Münchner Straßenverzeichnis

   Hohensalzaer Straße          


Bildrechte: SilverTree, Inowrocław kolaż pion-001, CC BY-SA 3.0

Inowrocław [inɔˈvrɔtswaf] (deutsch bis 1904 Inowrazlaw, 1904–1945 Hohensalza, selten Jungbreslau und Jungleslau) ist eine polnische Stadt in der Woiwodschaft Kujawien-Pommern. Sie liegt an der Noteć (deutsch Netze), etwa 40 Kilometer südöstlich der Bezirkshauptstadt Bydgoszcz (deutsch Bromberg) und etwa 200 Kilometer westlich der polnischen Hauptstadt Warschau. Die für ihre hohen Salzvorkommen bekannte Stadt ist traditionelles Solbad. Von großer Bedeutung ist auch das Zentrum für Geriatrie.

1185 wurde der Ort als novum Vladislaw erstmals erwähnt, vermutlich erfolgte die Gründung durch Einwohner von Włocławek, die vor dem regelmäßigen Hochwasser geflohen waren. 1236 erfolgte die Umbenennung in Juveni Wladislawia. Die Stadtrechte erhielt sie zwei Jahre später von Herzog Kasimir I. (Kujawien), dem Sohn von Konrad I. (Polen). 1239 wurde die Stadt samt der Kirche von den Pommern niedergebrannt. Im 15. Jahrhundert wurden umfangreiche Salzvorkommen entdeckt. Seit 1466 war Inowrocław Wojewodschaftshauptstadt für Nordkujawien.

Mit dem Inkrafttreten des Friedensvertrages von Versailles am 10. Januar 1920 gehörte Hohensalza zur Zweiten Polnischen Republik, Woiwodschaft Posen. Fortan führte die Stadt wieder den Namen Inowrocław.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Inowrocław aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Hohensalzaer Straße
Benennung 14.8.1930 Erstnennung
Plz 81929
Stadtbezirk 13. Bogenhausen | Englschalking
Kategorie Stadt  Posen  
Lat/Lng 48.15002 - 11.64658   
Geo
OrtHohensalza
NationPolen
KategorieStadt  Posen  
Geo52.783333 - 18.266667
EntfernungLuftlinie von München 701 km   
Benennung 14.8.1930 Erstnennung
Offiziell Stadt in dem abgetrennten Gebiet der früheren Provinz Posen.
Straßenverlauf Verb. Strasse zwischen Gnesener Strasse und Marienburger Strasse über die Posener Strasse (nördl. Parallelstrasse der Bromberger Strasse)
DatumQuelleA
14.08.1930Strassenbenennungen
in dem Gebiete der früheren Gemeinde Dagelfing
DE-1992-STRA-40-49 Straßenbenennungen 1930 - 0
Referat VII ->
Wikipedia Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Machts den Krach leiser

Mit Leib und Seele

Katalog der älteren kgl. Pinakothek zu München

Heckscher-Klinik München

Navigation

Social Media