Münchner Straßenverzeichnis

   Hoerschelmannstraße          

Rolf Erik von Hoerschelmann (* 28. Februar 1885 in Dorpat, Gouvernement Livland, Russisches Kaiserreich; † 12. März 1947 in Feldafing) war ein deutschbaltischer Illustrator, Sammler, Schriftsteller und Bohemien.

Hoerschelmann schuf als Schriftsteller, Zeichner, Karikaturist und Grafiker ein vielseitiges Werk, Illustrationen für etwa 40 Bücher und die Zeitschriften Simplicissimus, Jugend und Fliegende Blätter, zahlreiche Holz- und Scherenschnitte, Aquarelle und Exlibris sowie Plakatentwürfe. Seine Zeichnungen kennzeichnet ein flotter, impressionistischer Strich. Die bis dahin vernachlässigte Kunstform der Silhouette bekam durch Hoerschelmann einen neuen Stellenwert in der Buchillustration. Die Buchillustrationen Hoerschelmanns sind von unterschiedlichen Schaffensperioden des Grafikers Alfred Kubin beeinflusst,[8] auch von Max Slevogt. Mit Kubin teilte Hoerschelmann einen Hang zur Phantastik.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Hoerschelmannstraße
Beschluß 1964 Erstnennung
Plz 81477
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Holzschneider  Grafiker  Illustrator  
Person Hoerschelmann Rolf E. von (28.2.1885 [Russland] - 12.3.1947 [Feldafing])
GND 116932872
Lat/Lng 48.08657 - 11.50477
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler