Münchner Straßenverzeichnis

   Herzog-Rudolf-Straße          

Rudolf I. von der Pfalz (* 4. Oktober 1274 in Basel; † 12. August 1319), genannt der Stammler, war von 1294 bis 1317 Herzog von Oberbayern und Pfalzgraf bei Rhein.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Herzog-Rudolf-Straße
Beschluß 1881 Erstnennung
Plz 80539
Stadtbezirk 1. Altstadt-Lehel
Stadtbezirksteil Graggenau
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Herzog  
Person Herzog Rudolf der Stammler (4.10.1274 [Basel ?] - 1319 [England ?])
GND 118814230
Nation Deutschland
Konfession katholisch
Suchen 4. Oktober 1274 in Basel; † 12. August 1319),
Lat/Lng 48.13918 - 11.5835
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

257. Herzog Rudolfstraße.Bildet, die Galleriestraße kreuzend die nordliche Fortsetzung der Kanalstraße von der Sigmund- zur Prinzregentenstraße. Zu Ehren des Herzog Rudolf I., des Stammlers Bruders des Herzog Ludwig des Bayern, Begründers der Rudolfinischen Linie, geboren in Basel am 4. Oktober 1274, gestorben wahrscheinlich in England den 12. August 1319 *). Herzog Rudolf verlieh München eine große Anzahl von Privilegien, darunter das vom 12. Juni 1294 datierte Rudolfinum, d. h. das Recht eigene Richter zu setzen, welches als die Grundlage der ältesten städtischen Verfassung Münchens zu erachten ist. Derselbe war der erste der Wittelsbachers Fürsten der seine Residenz dauernd in München hatte.

*) Häutle, Genaologie S. 9. Die Straße führt den Namen seit 20· November 1881.

Karl Graf von Rambaldi - Die Münchner Straßennamen und ihre Erklärung (1894)

StraßeNameArchitektBaustilJahr
Herzog-Rudolf-Straße 9MietshausNeurenaissance

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler