Münchner Straßenverzeichnis

   Heimeranstraße          

Straßenname Heimeranstraße
Beschluß 1891 Erstnennung
Plz 80339
Stadtbezirk 8. Schwanthalerhöhe
Stadtbezirksteil Schwanthalerhöhe
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Zimmermeister  
Person Heimeran von Straubing ( - )
Nation Deutschland
Konfession katholisch
Lat/Lng 48.1326266 - 11.5396432
Wikipedia

249. Heimeranstraße. Läuft auf der Theresienhöhe südlich der Gollierstraße und parallel mit dieser von der Ligsalzstraße bis zur Eisenbahn. Zu Ehren des Zinnnermeisters Heimeran oder »Heinrich von Straubing« (Pilotybild 74), der im Jahre 1477 den Dachstuhl der Frauenkirche aufsetzte. Derselbe trat am Sonntag Oculi 1468 in den Sold der Stadt München und ward am Aller- heiligen Abende 1470 auf 10 Jahre in den städtischen Dienst genommen- Sein Bildnis befindet sich neben dem Ganghofers unter dem sudöstlichen Chor der Frauenkirche *). Die Straße trägt Heimerans Name seit 6. Okt., resp. 8. Nov. 1890.

*) Franz Trautmann, Alt Münchner Wahr- und Denkzeichen, S. 175.

Karl Graf von Rambaldi - Die Münchner Straßennamen und ihre Erklärung (1894)

StraßeNameArchitektBaustilJahr
Heimeranstraße 2MietshausDeininger Franz Jugendstil1914
Heimeranstraße 4MietshausGrässel Hans barockisierend1911
Heimeranstraße 6MietshausDeininger Franz historisierend1926
Heimeranstraße 26Symmetrische MietshausreiheNaneder Ludwig 1927
Heimeranstraße 34MietshausThaler Hansneubarock1902
Heimeranstraße 57MietshausWörz Anton neubarock1899
Heimeranstraße 60MietshausDrollinger Eugen barockisierend1925
Heimeranstraße 62Mietshausbarockisierend1902
Heimeranstraße 63MietshausWörz Anton neubarock1900
Heimeranstraße 64Mietshausdeutsche Renaissance1902
Heimeranstraße 65MietshausWörz Anton neubarock1900
StraßeTitelKünstlerArtJahr
HeimeranstraßeStahlplastikLuyken Alfredo1985

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler