Münchner Straßenverzeichnis

   Heckenstallerstraße          

Urban Heckenstaller († 1748) war bayerisch-kurfürstlicher Geheimer Kanzleisekretär.

Heckenstaller war Mitverfasser des Manifests der „Kurbayerischen Landesdefension Oberland“ (das Tölzer Patent), das zum Oberländer Aufstand gegen die Österreicher 1705/06 (vergleiche: Sendlinger Mordweihnacht) führte, an dem er selbst auch beteiligt war. Nach der Niederschlagung der Erhebung floh er in das Freisinger Franziskanerkloster. Ab 1715 stand er wieder in kurfürstlichen Diensten.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Urban_Heckenstaller aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Heckenstallerstraße
Zusatztafel

Urban Hekenstaller
(Gest. 1748)
Kurfürst. Geheimer Kanzleisekretär
Beteiliger am
Bauernaufstand 1705

Benennung 1898 Erstnennung
Plz 81369
Stadtbezirk 7. Sendling-Westpark | Mittersendling
Kategorie Kanzleisekretär  
Gruppe Sendlinger Mordweihnacht  
Lat/Lng 48.1101 - 11.5308   
Person Heckenstaller Urban
geboren
gestorben 1748
Kategorie Kanzleisekretär  
Gruppe Sendlinger Mordweihnacht  
Nation Deutschland
Konfession katholisch
GND 101030444
Leben

Urban Heckenstaller († 1748) war bayerisch-kurfürstlicher Geheimer Kanzleisekretär.

Heckenstaller war Mitverfasser des Manifests der „Kurbayerischen Landesdefension Oberland“ (das Tölzer Patent), das zum Oberländer Aufstand gegen die Österreicher 1705/06 (vergleiche: Sendlinger Mordweihnacht) führte, an dem er selbst auch beteiligt war. Nach der Niederschlagung der Erhebung floh er in das Freisinger Franziskanerkloster. Ab 1715 stand er wieder in kurfürstlichen Diensten.

Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Drunt in der grünen Au

Bismarck in München

König Max I. Joseph - Modell und Monument

Ein Jahrhundert München 1800 - 1900

Navigation

Social Media