Münchner Straßenverzeichnis

   Gruithuisenstraße          

Franz von Paula Gruithuisen (* 19. März 1774 auf Burg Haltenberg am Lech; † 21. Juni 1852 in München) war ein deutscher Arzt und Astronom.

Am 9. Februar 1823 wurde er zum Professor für Anatomie und Physiologie an der (Landärztlichen) Chirurgischen Schule in München ernannt. Nachdem er 1825 auf wissenschaftlichen Reisen deutsche und andere europäische Universitäten besucht hatte, berief ihn die Ludwig-Maximilians-Universität München am 20. Mai 1826 als außerordentlichen Professor für Astronomie. Vier Jahre später, am 11. Juni 1830, erhielt er den Lehrstuhl für Astronomie. Dort rückten immer mehr astronomische, geologische und geographische Forschungsthemen in den Vordergrund. Der Mond und seine Krater als Meteoriteneinschläge waren ein wichtiger Forschungsgegenstand.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Gruithuisenstraße
Beschluß 1947 Entmilitarisierung
Plz 80997
Stadtbezirk 23. Allach-Untermenzing
Stadtbezirksteil Industriebezirk
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Mediziner  Astronom  
Person Gruithuisen Franz von (19.3.1774 [Burg Haltenberg am Lech] - 21.6.1852 [München])
GND 118972375
Nation Deutschland
Konfession katholisch
Lat/Lng 48.18110 - 11.48358
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler