Münchner Straßenverzeichnis

   Friedrich-Brugger-Weg          

Brügger Friedrich
Friedrich Brügger
Bildrechte: Friedrich Gustav Adolf Neumann († 20.11.1884), Friedrich Brugger (IZ 54-1870 S 448 ANeumann), als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Friedrich Brugger (* 13. Januar 1815 in München; † 8. April 1870 ebenda) war ein deutscher Bildhauer.

Brugger studierte an der Akademie der Bildenden Künste in München. Nach seinem Aufenthalt in Italien von 1841 bis 1843 kehrte er zurück nach München und erhielt dort von König Ludwig I. Aufträge für mehrere Büsten in der Ruhmeshalle und für mehrere große Bronzestatuen. Zusammen mit Johann Martin von Wagner und Johann von Halbig schuf er die Quadriga auf dem Münchner Siegestor. Er entwarf und modellierte die Form des 1860 von Ferdinand von Miller gegossenen Denkmals für König Maximilian II., das auf dem Ehrenplatz des Alten Schlosses in der Maximilianstraße in Bayreuth zu sehen ist.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Friedrich_Brugger aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Friedrich-Brugger-Weg
Benennung 19.9.1929 Erstnennung
Plz 81377
Stadtbezirk 7. Sendling-Westpark | Am Waldfriedhof
Kategorie Bildhauer  
Lat/Lng 48.12310 - 11.50549   
Person Brügger Friedrich
geboren 13.1.1815 [München]
gestorben 8.4.1870 [München]
Kategorie Bildhauer  
Nation Deutschland
Konfession katholisch
Leben

Friedrich Brugger (* 13. Januar 1815 in München; † 8. April 1870 ebenda) war ein deutscher Bildhauer.

Brugger studierte an der Akademie der Bildenden Künste in München. Nach seinem Aufenthalt in Italien von 1841 bis 1843 kehrte er zurück nach München und erhielt dort von König Ludwig I. Aufträge für mehrere Büsten in der Ruhmeshalle und für mehrere große Bronzestatuen. Zusammen mit Johann Martin von Wagner und Johann von Halbig schuf er die Quadriga auf dem Münchner Siegestor. Er entwarf und modellierte die Form des 1860 von Ferdinand von Miller gegossenen Denkmals für König Maximilian II., das auf dem Ehrenplatz des Alten Schlosses in der Maximilianstraße in Bayreuth zu sehen ist.

Grabstätte
Grabstätte
Alter Südlicher Friedhof

Sektion: 16 - Reihe: 10 - Nummer: 26
Wikipedia Wikipedia
Benennung 19.9.1929 Erstnennung
Offiziell Friedrich Brugger, Bildhauer, ein Schüler Schwanthalers; berühmt durch die Schaffung der Statuen für verschiedene Münchner und auswärtige Denkmäler. Geb.13.I.1815 zu München, gest. 9.IV.1870 zu München.
Straßenverlauf Verb. Str. zw. Westendstrasse u. Friedrich-List~Str. (südl. Parallelstr. d. Sudermannstr.).
DatumQuelleA
19.09.1929Strassenneubenennungen 1929
Beschluss des Stadtrates München vom 19.9.1929
DE-1992-STRA-35 Übersichten über Straßenbenennungen 1929 - 1939
Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Das Millionendorf

Berg am Laim

Das Bergische Land

Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte

Navigation

Social Media