Münchner Straßenverzeichnis

   Friedrich-Beck-Straße          

Christian Friedrich Beck (* 20. Juni 1806 in Ebersberg; † 30. August 1888 in München) war ein deutscher Dichter und Gelehrter.

Er war der Sohn des Landrichters Karl Theodor Beck (1767–1830) und studierte in Neuburg und München Philologie unter Friedrich Thiersch. Ab 1836 unterrichtete er an einer Lateinschule in München und wurde 1850 zum Gymnasialprofessor ernannt. Während dieser Zeit entstanden seine von der Romantik beeinflussten Werke Geschichte eines deutschen Steinmetz (1834) und eine Sammlung von Gedichten (1844). Er schrieb Artikel für die Münchener politische Zeitung und die Münchener Zeitung und verfasste zahlreiche wissenschaftliche Abhandlungen.

ApAIm Jahr 1860 wurde er wegen einer Augenkrankheit in den Ruhestand versetzt. Er blieb weiterhin schriftstellerisch tätig und schrieb nun mehrere Jugend-Lehrbücher. Er war Mitglied der Zwanglosen Gesellschaft München. Nach langer Krankheit verstarb er am 30. August 1888.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Friedrich-Beck-Straße
Beschluß 1976 Erstnennung
Plz 81735
Stadtbezirk 16. Ramersdorf-Perlach
Stadtbezirksteil Neuperlach
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Redakteur  Schriftsteller  
Person Beck Friedrich (20.6.1806 [Ebersberg] - 30.8.1888 [München])
Grabstätte Alter Südlicher Friedhof - Sektion: 09 - Reihe: 02 - Nummer: 33
GND 116101075
Nation Deutschland
Konfession katholisch
Lat/Lng 48.10378 - 11.66521
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler