Münchner Straßenverzeichnis

   Freda-Wuesthoff-Weg          

Freda Wuesthoff, geb. 16.05.1896 in Leipzig, gest. 05.11.1956 in München, Atomphysikerin, Chemikerin. Erste Patentanwältin Deutschlands, engagierte Warnerin vor dem Atomkrieg. Gründerin des Friedenskreises der Frauen. Trat für ein sehr konkretes Arbeitsprogramm für den dauernden Frieden ein; führend in der internationalen Friedensbewegung tätig.

Quelle: Stadt München

Freda Wuesthoff (* 16. Mai 1896 in Berlin als Freda Hoffmann; † 5. November 1956 in München) war eine deutsche Patentanwältin und Pazifistin. Sie war eine der Mitbegründerinnen der organisierten Friedensbewegung in Deutschland.

Zur Zeit des Nationalsozialismus durfte sie als so genannte „Halbjüdin“ ihrer Berufstätigkeit nicht nachgehen. Die Abwürfe der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki brachten sie zur Friedensarbeit. Die promovierte Physikerin warnte die deutsche Öffentlichkeit vor den Gefahren der Kernenergie. Sie gründete den „Stuttgarter Friedenskreis“, in dem sie gleichgesinnte Frauen aus ganz Deutschland versammelte. Der Friedenskreis setzte sich für Friedensförderung ein, formulierte Friedensartikel für Verfassungen einiger Bundesländer und des Grundgesetzes und entwarf ein Arbeitsprogramm für den Frieden an den deutschen Schulen. Wuesthoff arbeitet dabei u. a. zusammen mit: Agnes von Zahn-Harnack, Elly Heuss-Knapp, Marie Elisabeth Lüders, Gertrud Bäumer und Theanolte Bähnisch.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Freda-Wuesthoff-Weg
Straßenschlüssel 06327
Plz 81929
Stadtbezirk 13. Bogenhausen
Stadtbezirksteil Englschalking
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Atomphysikerin  Chemikerin  Juristin  Patentanwältin  
Person Wuesthoff Freda (16.5.1896 [Leipzig] - 5.11.1956 [München])
Grabstätte Friedhof Bogenhausen - Sektion: M - Reihe: li - Nummer: 34
GND 118635549
Nation Deutschland
Lat/Lng 48.14077 - 11.63507
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
StraßeTitelKünstlerArtJahr
Freda-Wuesthoff-WegHeimorgelCastorph Matthias2005

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler