Münchner Straßenverzeichnis

   Führichstraße          

Joseph Ritter von Führich (* 9. Februar 1800 in Kratzau in Böhmen; † 13. März 1876 in Wien), genannt der Theologe mit dem Stifte, war ein böhmisch-österreichischer Maler religiöser Themen (Nazarener) und Historienmaler.

Durch seine Kreuzwegbilder wurde Führich international bekannt. Als Kupferstiche verbreiteten sie sich und unzählige Maler benutzen diese als Vorlage für von ihnen gefertigte Kreuzwegtafeln. Eine kleine Autobiographie veröffentlichte Führich bereits 1844 im Almanach Libussa.

Seine Kritik an nichtreligiös motivierter Kunst seiner Gegenwart, die er in seinem Werk Von der Kunst[2] äußerte, wurde von seinen Zeitgenossen außerordentlich negativ rezipiert. Seine darin gemachten Äußerungen über die „gegenwärtig herrschende Selbstsucht, Ueberbildung und Verschrobenheit“[3] der Gesellschaft und der Kunst haben maßgeblich auf August Wilhelm Ambros gewirkt.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Führichstraße
Plz 81671
Stadtbezirk 16. Ramersdorf-Perlach
Stadtbezirksteil Ramersdorf
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Maler  
Person Führich Joseph von (1800 - 1876 )
Nation Österreich
Lat/Lng 48.118049 - 11.6142779
Wikipedia
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Führichstraße 53VolksschuleRehlen Robert, Leitenstorfer Hermann historisierend1915
StraßeTitelKünstlerArtJahr
Führichstraße 21SteinbockGötz Guido

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler