Münchner Straßenverzeichnis

   Etschweg          

Die Etsch [ɛtʃ] (italienisch Adige [ˈaːdid͡ʒe], ladinisch Adesc, trentinisch Àdes, rätoromanisch Audio-Datei / Hörbeispiel Adisch?/i, bei den Römern Athesis) ist mit ihren 415 km der zweitlängste Fluss in Italien. Sie entspringt in den Bergen in Südtirol, durchfließt das Etschtal und die Po-Ebene in Oberitalien und mündet südlich der Laguna Veneta in die Adria (Mittelmeer).

Die Etsch entspringt in den Ötztaler Alpen am Reschenpass (1550 m) in Südtirol 46° 50′ 7,2″ N, 10° 30′ 53,3″ O[2], welcher ihr Stromgebiet von dem des Inn scheidet, durchfließt den Reschensee (1482 m) und den Haidersee und gelangt mit raschem Gefälle auf die Malser Haide und die ebene Talsohle von Glurns. Hier mündet aus dem schweizerischen Münstertal der Rambach in die Etsch. Sie fließt ostwärts weiter durch den Vinschgau, überwindet die Talschwelle der Töll und gelangt in den Meraner Talkessel. In Meran mündet die Passer in die Etsch, die anschließend die flachen Talgründe Richtung Bozen passiert.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Etschweg
Beschluß 1935 Erstnennung
Plz 80805
Stadtbezirk 12. Schwabing-Freimann
Stadtbezirksteil Biederstein
Straßenlänge 0 km
Kategorie Geografie Gewässer  Fluss  Südtirol  
Nation Italien
Suchen Etsch
Lat/Lng 48.16760 - 11.59992
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler