Münchner Straßenverzeichnis

   Erich-Mühsam-Platz          

Mühsam  Erich
Erich Mühsam
Bildrechte: Bundesarchiv, Bild 146-1981-003-08 / Unknownwikidata:Q4233718 / CC-BY-SA 3.0, Bundesarchiv Bild 146-1981-003-08, Erich Mühsam, CC BY-SA 3.0 DE

Erich Kurt Mühsam (6. April 1878 in Berlin – 10. Juli 1934 im KZ Oranienburg) war ein anarchistischer deutscher Schriftsteller, Publizist und Antimilitarist. Als politischer Aktivist war er maßgeblich an der Ausrufung der Münchner Räterepublik beteiligt, wofür er zu 15 Jahren Festungshaft verurteilt wurde, aus der er nach fünf Jahren im Rahmen einer Amnestie freikam. In der Weimarer Republik setzte er sich in der Roten Hilfe für die Freilassung politischer Gefangener ein.

In der Nacht des Reichstagsbrandes wurde er von den Nationalsozialisten verhaftet und am 10. Juli 1934 von der SS-Wachmannschaft des KZ Oranienburg ermordet.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Erich-Mühsam-Platz
Beschluß 1989 Erstnennung
Plz 80803
Stadtbezirk 12. Schwabing-Freimann
Stadtbezirksteil Münchner Freiheit
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Schriftsteller  
Person Mühsam Erich (6.4.1878 [Berlin] - 10.7.1934 [KZ Oranienburg])
GND 118584758
Nation Deutschland
Konfession jüdisch
Lat/Lng 48.16335 - 11.58409
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Literatur

Mühsam  Erich, Von Eisner bis Leviné   

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler