Münchner Straßenverzeichnis

   Erich-Kästner-Straße          

Erich Kästner arbeitete für die „Weltbühne“ von Carl von Ossietzky, schrieb die Kinderromane „Emil und die Detektive“, „Pünktchen und Anton“, „Das fliegende Klassenzimmer“. Er erhielt ab 1933 Schreibverbot und und zahlreiche Werke wurden durch die Nationalsozialisten verbrannt. Nach dem Kriegsende Gründung der Kabaretts „Die Schaubude“ und „Die kleine Freiheit“.

3D | Umgebungskarte | Karte | Pdf

Straßenname Erich-Kästner-Straße
Beschluß 1977 Erstnennung
Plz 80796
Stadtteil 4. Schwabing-West | Schwabing-West | Neuschwabing
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Schriftsteller  Publizist  Drehbuchautor  
Person Kästner Erich (23.2.1899 [Dresden] - 29.7.1974 [München])
Grabstätte Friedhof Bogenhausen - Sektion: M - Reihe: re - Nummer: 4
GND 118559206
Nation Deutschland
Konfession evangelisch
Lat/Lng 48.16383 - 11.56941
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Der Nymphenburger Park

Georg Elser

München und der Wilde Westen

Die Münchner Zünfte