Münchner Straßenverzeichnis

   Eichthalstraße          

Aron Elias Seligmann (* 26. April 1747 in Leimen; † 11. Januar 1824 in München) war ein jüdischer Hoffaktor. Er ließ sich später taufen und wurde 1814 als Freiherr von Eichthal in den bayerischen Adelsstand erhoben.

Im 18. Jahrhundert waren die Hoffaktoren die Finanziers der Fürsten und ihrer prachtliebenden Höfe. Eine merkantile Wirtschaftshaltung beherrschte die Regierungspolitik der Fürstenhöfe. Zu den größten Finanziers deutscher Fürstenhöfe zählte Aron Elias Seligmann, dem der Aufstieg vom kurpfälzischen Hoffaktor unter Carl Theodor zum bayerischen Oberhoffaktor und bayerisch-königlichen Bankier gelang. Im Jahre 1799 sah sich der Nachfolger von Carl Theodor Kurfürst Maximilian Joseph genötigt, den Hoffaktor Aron Elias Seligmann nach München zu beordern, um „unverzügliche Ökonomie in alle Zweige der Staatsverwaltung zu bringen“.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Eichthalstraße
Beschluß 1945 Entmilitarisierung
Plz 81547
Stadtbezirk 18. Untergiesing - Harlaching
Stadtbezirksteil Neuharlaching
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Großhändler  Fabrikant  
Person Seligmann Aaron Elias (26.4.1747 [Leimen] - 11.1.1824 [München])
GND 12337166X
Nation Deutschland
Konfession jüdisch/katholisch
Lat/Lng 48.09241 - 11.57886
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Alte Straßenbezeichnungen

Straße Von Grund Bis Grund
WalchenfeldstraßeBeschlussKein Grund angegeben

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler