Münchner Straßenverzeichnis

   Eberlestraße          

Adolf Eberle (* 11. Januar 1843 in München; † 24. Januar 1914 ebenda) war ein deutscher Maler.

Der Sohn des Malers Robert Eberle besuchte früh die Akademie, trat 1860 in die Schule Karl Theodor von Pilotys und fand schon im folgenden Jahr durch sein Gemälde Pfändung der letzten Kuh (radiert von William Unger) großen Beifall.

Allseitigen Beifall erntete auch auf der internationalen Ausstellung zu München 1879 sein Gemälde Erster Rehbock, ein Bild von ungewöhnlicher Wahrheit der Schilderung.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Eberlestraße
Beschluß 1952 Erstnennung
Plz 81477
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Kunst  Maler  Münchner Genremaler  Tiermaler  
Person Eberle Adolf (11.1.1843 [München] - 24.1.1414 [München])
Grabstätte Alter Nördlicher Friedhof - Sektion: 016 - Reihe: 1 - Nummer: 21
GND 116326905
Nation Deutschland
Lat/Lng 48.0767252 - 11.5076854
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler