Münchner Straßenverzeichnis

   Dollmannstraße          

Georg von Dollmann (* 21. Oktober 1830 in Ansbach; † 31. März 1895 in München; vollständiger Name: Georg Carl Heinrich Dollmann, ab 1875 von Dollmann) war ein deutscher Architekt und bayerischer Baubeamter.

Der Sohn eines Beamten besuchte das Gymnasium in Ansbach und kam 1846 nach München, wo er an der Polytechnischen Schule und der Akademie der bildenden Künste seine technische und künstlerische Ausbildung erhielt. 1854 trat er in den Dienst der Königlich Bayerischen Staats-Eisenbahnen. Bei der Bauabteilung als Bezirksingenieur war er mit der Gestaltung von Eisenbahn-Hochbauten beschäftigt, zum Beispiel beim Umbau des Bahnhofs von Gemünden am Main. Leo von Klenze machte ihn zu seinem Assistenten, in dessen Büro er bis zu Klenzes Tod 1864 arbeitete.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Dollmannstraße
Beschluß 1897 Erstnennung
Plz 81541
Stadtbezirk 5. Au-Haidhausen
Stadtbezirksteil Untere Au
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Architekt  
Person Dollmann Georg von (21.10.1830 [Ansbach] - 31.3.1895 [München])
Grabstätte Alter Südlicher Friedhof - Sektion: N - Reihe: A - Nummer: 112
GND 118672193
Nation Deutschland
Konfession lutherisch
Lat/Lng 48.120475 - 11.5777656
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Dollmannstraße 15Mietshaus1900
Dollmannstraße 17MietshausHerbert Eduard Jugendstil1903
Dollmannstraße 19MietshausJugendstil

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler