Münchner Straßenverzeichnis

   Doeberlstraße          

Michael Doeberl (* 15. Januar 1861 in Waldsassen, Oberpfalz; † 24. März 1928 in Partenkirchen, Oberbayern) war ein deutscher Historiker und Diplomatiker.

Doeberl hat sich um die bayerische Landesgeschichtsforschung und -schreibung verdient gemacht. Grundlegend sind unter anderem seine Studien über Bayern und Frankreich vornehmlich unter Kurfürst Ferdinand Maria (1900) und seine Arbeiten über Bayern und die Reichseinigung im 19. Jahrhundert. Zum Standardwerk wurde seine dreibändige Entwicklungsgeschichte Bayerns (1912–1926).

Doeberl sprach sich im Königreich Bayern für den Parlamentarismus aus. Die Nationalsozialisten griffen ihn im Völkischen Beobachter an, als er sich gegen antisemitische Äußerungen von Studierenden in der Vorlesung verwahrte.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Doeberlstraße
Beschluß 1934 Erstnennung
Plz 80937
Stadtbezirk 11. Milbertshofen-Am Hart
Stadtbezirksteil Am Hart
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Historiker  
Person Doeberl Michael (15.1.1861 [Waldsassen, Oberpfalz] - 24.3.1928 [Partenkrichen, Oberbayern])
GND 118680005
Nation Deutschland
Konfession katholisch
Lat/Lng 48.1979098 - 11.5735004
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler