Münchner Straßenverzeichnis

   Dieter-Hildebrandt-Straße          

Hildebrandt Dieter
Dieter Hildebrandt
Bildrechte: Christoph Vohler, Dieter Hildebrandt August 2010, CC BY-SA 3.0

Dieter Hildebrandt (* 23. Mai 1927 in Bunzlau, Niederschlesien; † 20. November 2013 in München) war ein deutscher Kabarettist, Schauspieler und Buchautor. Bekannt wurde er als Mitbegründer der Münchner Lach- und Schießgesellschaft sowie durch die Formate Notizen aus der Provinz und Scheibenwischer, die zu langjährigen Fernseherfolgen wurden und mehrfach zu politischen Kontroversen führten. Er trat bis ins hohe Alter auf und gilt als einer der einflussreichsten Kabarettisten in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

Dieter Hildebrandts kabarettistische Auftritte zeichneten sich durch Schlagfertigkeit, Spontaneität und Improvisationstalent aus, was ihm ermöglichte, Zwischenrufe aus dem Publikum einzubeziehen und eigene Textunsicherheiten oder Hänger kreativ zu überbrücken. „Dort, wo du hängst, wird es richtig interessant“, lobte ihn einst seine Frau Irene und antwortete auf seine misstrauische Rückfrage, ob das heißen solle, dass er von seinen Unsicherheiten lebe: „Du nicht, das Publikum.“ Auch seine vorgetragenen Texte wirkten häufig improvisiert, wobei eine scheinbar verbindliche und assoziative Plauderei in aktuelle politische Themen umschlug. Charakteristisch für Hildebrandts Sprachstil waren Zögern, Stammeln und Stottern, gezielte Auslassungen, Versprecher und Wortverdrehungen. Auf diese Art wurden offizielle Formulierungen so lange sprachlich bearbeitet und zerlegt, bis sie ihre versteckte Absicht offenbarten. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung sprach von seiner „Kunst des Haspelns, Stotterns und des Schlingerns“.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Dieter_Hildebrandt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Dieter-Hildebrandt-Straße
Benennung 7.5.2015 Erstnennung
Stadtbezirk 16. Ramersdorf-Perlach | Altperlach
Kategorie Theater  Kabarettist  Schauspieler  Buchautor  
Lat/Lng 48.10188 - 11.62206   
Straßenlänge 0.201 km
Person Hildebrandt Dieter
geboren 23.5.1927 [Bunzlau]
gestorben 20.11.2013 [München]
Kategorie Theater  Kabarettist  Schauspieler  Buchautor  
Nation Deutschland
GND 118815202
Leben

Dieter Hildebrandt (* 23. Mai 1927 in Bunzlau, Niederschlesien; † 20. November 2013 in München) war ein deutscher Kabarettist, Schauspieler und Buchautor. Bekannt wurde er als Mitbegründer der Münchner Lach- und Schießgesellschaft sowie durch die Formate Notizen aus der Provinz und Scheibenwischer, die zu langjährigen Fernseherfolgen wurden und mehrfach zu politischen Kontroversen führten. Er trat bis ins hohe Alter auf und gilt als einer der einflussreichsten Kabarettisten in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

Dieter Hildebrandts kabarettistische Auftritte zeichneten sich durch Schlagfertigkeit, Spontaneität und Improvisationstalent aus, was ihm ermöglichte, Zwischenrufe aus dem Publikum einzubeziehen und eigene Textunsicherheiten oder Hänger kreativ zu überbrücken. „Dort, wo du hängst, wird es richtig interessant“, lobte ihn einst seine Frau Irene und antwortete auf seine misstrauische Rückfrage, ob das heißen solle, dass er von seinen Unsicherheiten lebe: „Du nicht, das Publikum.“ Auch seine vorgetragenen Texte wirkten häufig improvisiert, wobei eine scheinbar verbindliche und assoziative Plauderei in aktuelle politische Themen umschlug. Charakteristisch für Hildebrandts Sprachstil waren Zögern, Stammeln und Stottern, gezielte Auslassungen, Versprecher und Wortverdrehungen. Auf diese Art wurden offizielle Formulierungen so lange sprachlich bearbeitet und zerlegt, bis sie ihre versteckte Absicht offenbarten. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung sprach von seiner „Kunst des Haspelns, Stotterns und des Schlingerns“.

Grabstätte
Grabstätte
Neuer Südfriedhof

Sektion: 209 - Reihe: A
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek
Benennung 7.5.2015 Erstnennung
Straßenschlüssel 06677
Offiziell Dieter Hildebrandt, geb. am 23.05.1927 in Bunzlau, gest. am 20.11.2013 in München, Kabarettist, Schauspieler, Buchautor; Gründungsmitglied der Münchner Lach- und Schießgesellschaft. Er gestaltete zwi­schen 1973 und 1979 die Satiresendung „Notizen aus der Provinz“, die 1976 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet wurde. 1980 folg­te die Kabarettsendung „Scheibenwischer“.
Straßenverlauf Von der Adolf-Hackenberg-Straße nach Süden zur Hochäckerstraße, östlich und parallel zur Margarethe-Selenka-Straße.
Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Das Bistum Freising

Die Kelten in Mitteleuropa

München

Bayern auf den Spuren von König Ludwig II.

Navigation

Social Media