Münchner Straßenverzeichnis

   Dießener Straße          

  Dießen, Augustinerchorherrenstift

Bildrechte: Rufus46, Marienmuenster Diessen-2, CC BY-SA 3.0

Dießen am Ammersee ist ein Markt im oberbayerischen Landkreis Landsberg am Lech am südwestlichen Ende des Ammersees. Um zu verdeutlichen, dass es sich um das bayerische Dießen handelt, bezeichnete man den Ort früher oft als Bayerdießen.

Schon im 3. Jahrhundert führte die wichtige römische Fernstraße Via Raetia von Augsburg über den Brennerpass nach Oberitalien durch den Vorläuferort von Dießen. Ein erstes Kloster entstand vielleicht schon im 9. Jahrhundert im Ortsteil St. Georgen, diese Angaben sind jedoch sehr legendenhaft. Zwischen dem 11. und der Mitte des 12. Jahrhunderts besaßen die Grafen von Dießen (später die Linien Andechs und Wolfratshausen) südlich des heutigen Ortes mit der Sconenburg ihre Stammburg. Zwischen 1121/22 und 1127 wurde von ihnen das Augustinerchorherrenstift Dießen als Hauskloster gegründet, da man zunehmend in den um 1100 neu erbauten Burgen Andechs und Wolfratshausen residierte. Um 1140 überließ die gräfliche Familie dem Stift den Ort Dießen, stand aber als Vögte weiterhin in enger Verbindung mit Stift und Ort. Dieser wurde 1231 „civitas“ (Stadt) genannt, verlor seine Rechte aber bald an das Kloster und wurde erst 1326 wieder zum Markt erhoben.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Dießener Straße
Beschluß 1982
Plz 80638
Stadtbezirk 9. Neuhausen-Nymphenburg
Stadtbezirksteil Nymphenburg
Straßenlänge 0 km
Kategorie Bauwerke Kloster  Ortschaft  
Nation Deutschland
Suchen Dießen, Augustinerchorherrenstift
Lat/Lng 48.1661124 - 11.5112267
Position Augustinerchorherrenstift Dießen - 47.95 - 11.1
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler