Münchner Straßenverzeichnis

   Desingweg          

Desing Anselm Kloster Ensdorf
Anselm Desing
Bildrechte: Unknown, Anselm Desing, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Anselm Desing (* 15. März 1699 in Amberg; † 17. Dezember 1772 in Ensdorf) war ein katholischer Philosoph, Historiker und Pädagoge.

Nach dem Besuch des Jesuitengymnasiums in Amberg und dem Studium der Philosophie in Wien trat er 1717 in das Benediktinerkloster Ensdorf ein und begann, Geschichte und Geographie zu unterrichten, wobei er die Unterrichtsbücher und Karten zum Teil selbst verfasste. In seiner historischen Arbeit orientierte er sich an den Quellen, hierin von seinen Ordensbrüdern Meichelbeck und Mabillon beeinflusst.

Nach der Lehrtätigkeit am Gymnasium in Freising (1725 bis 1737), promovierte er in Philosophie in Salzburg und begann an der dortigen Benediktiner-Universität mit Poesievorlesungen. Der Kreis seiner Themen umfasste neben der Poesie auch Mathematik, Geschichte und Ethik. 1743 gab er nach heftigen Anfeindungen wegen seiner Kritik an der Scholastik die Professur auf. Pläne für eine Adelsakademie in Wien zerschlugen sich, er zog sich nach Kremsmünster zurück, ohne aber sein pädagogisches Wirken aufzugeben. Der Bau der Sternwarte Kremsmünster, eines Turms für astronomische Forschungen ging auf ihn zurück.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Desingweg
Beschluß 1954 Erstnennung
Plz 80686
Stadtbezirk 25. Laim
Stadtbezirksteil St. Ulrich
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Geistlicher  Abt  Benediktiner  Universalgelehrter  
Person Desing Anselm (15.3.1699 [Amberg] - 17.12.1772 [Ensdorf])
GND 116083905
Nation Deutschland
Konfession katholisch
Suchen Kloster Ensdorf
Lat/Lng 48.1389923 - 11.5096971
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler