Münchner Straßenverzeichnis

   Dankwartstraße          

Dankwart (auch Dankward oder Tangward) ist ein deutscher Vorname.

Das Wort stammt aus dem Althochdeutschen und bedeutet Hüter des Gedenkens (althochdeutsch: thank für Denken, Gedanke; wartori, hier für Wächter, Hüter, Pfleger).

Bekanntester Namensträger ist die Figur des burgundischen Ritters und Bruders des Hagen von Tronje im Nibelungenlied. Er führte die 9000 Knappen der Burgunder zur Burg des Hunnen-Königs Etzel.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Dankwart aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Dankwartstraße
Benennung 19.9.1929 Erstnennung
Plz 80634
Stadtbezirk 9. Neuhausen-Nymphenburg | Neuhausen | Siedlung Neuhausen
Kategorie Sagengestalt  Nibelungen  
Suchen Nibelungenlied
Lat/Lng 48.1508182 - 11.5235584   
Person Dankwart
geboren
gestorben
Kategorie Sagengestalt  Nibelungen  
Leben

Dankwart (auch Dankward oder Tangward) ist ein deutscher Vorname.

Das Wort stammt aus dem Althochdeutschen und bedeutet Hüter des Gedenkens (althochdeutsch: thank für Denken, Gedanke; wartori, hier für Wächter, Hüter, Pfleger).

Bekanntester Namensträger ist die Figur des burgundischen Ritters und Bruders des Hagen von Tronje im Nibelungenlied. Er führte die 9000 Knappen der Burgunder zur Burg des Hunnen-Königs Etzel.

Wikipedia Wikipedia
Benennung 19.9.1929 Erstnennung
Offiziell Gestalt aus dem Nibelungenlied
Straßenverlauf Verb. Str. zw. w v. (östl. Parallelstr. d. Ortweinstr.).
Bemerkung Siedlung Neuhausen
DatumQuelleA
19.09.1929Strassenneubenennungen 1929
Beschluss des Stadtrates München vom 19.9.1929
DE-1992-STRA-35 Übersichten über Straßenbenennungen 1929 - 1939
Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Der Mord im Hofbräuhaus

Oberbayerisches Archiv - Band 107 - 1982

Die Vorstadt

Münchner Denkmäler

Navigation

Social Media