Münchner Straßenverzeichnis

   Brienner Straße          


Bildrechte: Jean Baptiste Madou creator QS:P170,Q1384245, Jean-Baptiste Madou 0211, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Die Schlacht bei Brienne wurde am 29. Januar 1814 während des Winterfeldzuges der Befreiungskriege in Frankreich zwischen einer französischen Armee unter Napoleon und russischen Korps der Schlesischen Armee unter Feldmarschall Blücher ausgetragen. Die Schlacht fand nahe Brienne-le-Château statt, wo Napoléon studiert hatte. Als die Heere der Verbündeten aus drei Richtungen auf das französische zu marschierten, plante Napoléon, jeden Teil einzeln anzugreifen und zu besiegen. Seine erste Absicht war, die preußischen und russischen Soldaten der Schlesischen Armee unter Blücher auseinanderzutreiben. Napoléon hatte mehr als 30.000 Soldaten, aber viele kamen gerade erst aus den Rekrutierungslagern und hatten keinerlei Kriegserfahrung.

Während der Kämpfe um das Schloss entgingen Blücher und sein Stabschef August von Gneisenau nur knapp der Gefangenschaft. Auch Napoléon seinerseits wurde während heftiger Gefechte beinahe von russischen Kosaken gefangen genommen.

In älterer Literatur werden vereinzelt diese Schlacht und die darauf folgende Schlacht bei La Rothière am 1. Februar 1814 als ein gemeinsames Ereignis betrachtet, das dort insgesamt als Schlacht bei Brienne bezeichnet wird.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Brienner Straße
Plz 80333
Stadtbezirk 1. Altstadt-Lehel
Stadtbezirksteil Kreuzviertel
Straßenlänge 0 km
Kategorie Geschichte Krieg  Schlachtfeld  
Lat/Lng 48.14449 - 11.57064
29.1.1814Die Schlacht bei Brienne wurde am 29. Januar 1814 während des Winterfeldzuges der Befreiungskriege in Frankreich zwischen einer französischen Armee unter Napoleon und russischen Korps der Schlesischen Armee unter Feldmarschall Blücher ausgetragen. Die Schlacht fand nahe Brienne-le-Château statt, wo Napoléon studiert hatte. Als die Heere der Verbündeten aus drei Richtungen auf das französische zu marschierten, plante Napoléon, jeden Teil einzeln anzugreifen und zu besiegen. Seine erste Absicht war, die preußischen und russischen Soldaten der Schlesischen Armee unter Blücher auseinanderzutreiben. Napoléon hatte mehr als 30.000 Soldaten, aber viele kamen gerade erst aus den Rekrutierungslagern und hatten keinerlei Kriegserfahrung.
Wikipedia

Literatur

 , Brienner Straße 7   
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Brienner StraßeBrienner Straße
Brienner Straße 1Ehem. Palais MoyKlenze Leo von, Winkler Georg Helmutklassizistisch1824
Brienner Straße 5GeschäftshausNeurenaissance
Brienner Straße 7Wohn- und GeschäftshausJugendstil
Brienner Straße 10Palastartiges DoppelmietshausKlenze Leo vonKlassizistisch1824
Brienner Straße 12Palastartiges MietsgebäudeKlenze Leo vonKlassizistisch1824
Brienner Straße 14Palais Almeida
Brienner Straße 16Bayerische LandesbankLittmann Max neuklassizistisch1922
Brienner Straße 18Bayerische Landesbank
Brienner Straße 22Ehem. Palais BerchemSeidl Gabriel von1897
Brienner Straße 23Ehem. Haus der Deutschen ÄrzteFick Roderich historisierend1935
Brienner Straße 25Ehem. Galerie BöhlerSeidl Gabriel von1904
Brienner Straße 28Palastartiger BauSeidl Emanuel vonneubarock1895
Brienner Straße 53GeschäftshausHerrmann Ludwig Neurokoko1890
Brienner Straße 54WohnhausWeyrather Josef spätklassizistisch1865
Brienner Straße 56EckbauSteinmetz Max spätklassizistisch1875
StraßeNameArtJahrBild
Brienner StraßeWittelsbacher PalaisGedenktafel19842009-05-31 19:06:03
Brienner StraßePrinzregent-Luitpold-BrunnenBrunnen2018-02-03 10:26:45
Brienner Straße 37Richard WagnerGedenktafel19642009-03-08 14:28:52
StraßeTitelKünstlerArtJahr
Brienner Straße 12Prinzregent-Luitpold-BrunnenHenselmann Josef1983
Brienner Straße 18GlasbrunnenLechner Florian1985
StraßeNamevonbis
Brienner Straße 18Wittelsbacher Palais

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler