Münchner Straßenverzeichnis

   Brachvogelstraße          

Brachvogel Albert Emil
Albert Emil Brachvogel
Bildrechte: Gemeinfrei (Wikipedia 2018)

Albert Emil Brachvogel (* 29. April 1824 in Breslau; † 27. November 1878 in Berlin) war ein deutscher Schriftsteller.

Brachvogel wurde durch zwei Werke bekannt. Sein Trauerspiel Narziß huldigt dieser griechischen Sagengestalt und war auf der Bühne recht erfolgreich.

Bis ins 20. Jahrhundert wurde der biografische Roman Friedemann Bach viel gelesen, der viel zur schlechten Reputation dieses Komponisten beitrug. Dieser Roman entbehrt in seiner Handlung jeder sachlichen Grundlage und ist reine Fiktion, fand aber große Beachtung und wurde 1931 von Paul Graener als Oper bearbeitet und 1941 mit Gustaf Gründgens in der Hauptrolle verfilmt.

Quelle: Wikipedia

3D | Umgebungskarte | Karte | Pdf

Straßenname Brachvogelstraße
Beschluß 1947 Entmilitarisierung
Plz 81243
Stadtteil 22. Aubing-Lochhausen-Langwied | Aubing | Aubing-Süd
Straßenlänge 0.118 km
Kategorie Personen Schriftsteller  
Person Brachvogel Albert Emil (29.4.1824 [Breslau] - 27.11.1878 [Berlin])
GND 119163454
Nation Deutschland
Konfession keine Angabe
Lat/Lng 48.1461095 - 11.438898
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
NordOstMagazin 2015

Zu Gast im alten München

Die Jüdische Gemeinde in München 1813-1871

Theatrum Der Vornehmsten Kirchen, Clöster, Pallaest