Münchner Straßenverzeichnis

   Brücklmeierstraße          

Brücklmeier Eduard
Eduard Brücklmeier
Bildrechte: Gemeinfrei (Wikipedia 2018)
1936

 

 

Eduard Robert Wolfgang Brücklmeier (* 8. Juni 1903 in München; † 20. Oktober 1944 in Berlin-Plötzensee) war ein deutscher Jurist und Diplomat. Er war von 1927 bis 1940 auf verschiedenen Dienstposten in Teheran, Bagdad, Colombo, Kattowitz, London und Berlin, zuletzt mit der Amtsbezeichnung Legationsrat, für das Auswärtige Amt tätig. Er war engstens mit Graf Schwerin von Schwanenfeld, Graf Yorck von Wartenburg, von Wussow und von Kessel befreundet und wurde im Zusammenhang mit dem Attentat vom 20. Juli 1944 vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt.

Quelle: Wikipedia

3D | Umgebungskarte | Karte | Pdf

Straßenname Brücklmeierstraße
Beschluß 1953 Erstnennung
Plz 80935
Stadtteil 24. Feldmoching-Hasenbergl | Hasenbergl | Lerchenau (Ostteil)
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Opfer des Nationalsozialismus  Jurist  Diplomat  
Person Brücklmeier Eduard (8.6.1903 [München] - 20.10.1944 [Berlin-Plötzensee])
GND 119009471
Nation Deutschland
Konfession keine Angabe
Lat/Lng 48.207774 - 11.554937
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Thomas Mann in München

Die Trambahn ist für jeden da!

Oberbayerisches Archiv - Band 025 - 1864

Neuhauser Werkstatt-Nachrichten - Heft Nr. 13