Münchner Straßenverzeichnis

   Betzensteinstraße          

  Betzenstein

Bildrechte: Gemeinfrei (Wikipedia 2018)

Die Burg Betzenstein ist eine hochmittelalterliche Höhenburg auf dem 512 m ü. NN hohen Schlossberg in der Stadt Betzenstein (Burgweg 7–9) im oberfränkischen Landkreis Bayreuth in Bayern.

Vermutlich wurde die Burg um 1187 erbaut und war Sitz des Ministerialen Friedrich von Betzenstein. Erstmals erwähnt wurde die Burg Betzenstein am 11. August 1311 mit der Belehnung des Konrad von Schlüsselberg durch den Bamberger Bischof Wulfing von Stubenberg, wobei auf die Verdienste der Schlüsselberger für das Hochstift Bamberg ausdrücklich hingewiesen wurde.

Vermutlich durch die Fehde des Bischofs Werntho Schenk von Reicheneck mit Ulrich von Leuchtenberg verlor das Hochstift einen Teil der Burg. Landgraf Ulrich gab am 30. Mai 1327 seinen Teil der Burg der Krone Böhmen zu Lehen. Möglicherweise bestand zu dieser Zeit eine Doppelanlage, wobei der nördliche Felsen mit der bischöflichen, der südliche mit der leuchtenbergischen Burg bebaut gewesen sein könnte. Darauf weist auch ein im 16. Jahrhundert bezeugter, heute wüster Burgteil hin.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Betzensteinstraße
Beschluß 1945 Entmilitarisierung
Plz 81245
Stadtbezirk 22. Aubing-Lochhausen-Langwied
Stadtbezirksteil Altaubing
Straßenlänge 0.143 km
Kategorie Bauwerke Bayern  Oberfranken  Burg  
Suchen Betzenstein
Lat/Lng 48.15819 - 11.41095
Position Betzenstein - 49.681971 - 11.417115
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler