Münchner Straßenverzeichnis

   Bertschstraße          

Wilhelm Bertsch (* 11. November 1865 in München; † 8. Februar 1916 ebenda) war ein deutscher Architekt und kommunaler Baubeamter, der als Leiter des Bauamtes der Stadt München wirkte.

Nach dem abgeschlossenen Architekturstudium an der Technischen Hochschule München arbeitete Bertsch bei Gabriel von Seidl in München. 1893, drei Jahre nach der Gründung des Stadterweiterungsbüros, wurde Bertsch Mitarbeiter bei Theodor Fischer im Bauamt der Stadt München. Nach dem Ruf Fischers an die Technische Hochschule Stuttgart ernannte die Stadt München Bertsch 1901 zum Baurat und berief ihn als Vorstand in das Stadterweiterungsbüro.

Im Hochbau lag sein Hauptaufgabengebiet beim Schulbau. Nach dem Gewinn des ersten Preises zur Gestaltung des Messegeländes erschloss Bertsch mit seinen Kollegen Gabriel von Seidel, Max Littmann und den Gebrüdern Rau das weiträumige Gelände auf der Theresienhöhe und führte die Planung und Ausführung von unterschiedlichen Ausstellungshallen durch. Die Ausstellungshallen 1, 2 und 3 gelten als hervorragende Beispiele sachlicher Nutzarchitektur des Münchner Jugendstils und stehen unter Denkmalschutz. In der Halle 1 mit ihrer außergewöhnlich guten Akustik wurde Gustav Mahlers 8. Sinfonie uraufgeführt. In den Jahren 1925 und 1953 fanden große deutsche Verkehrsausstellungen auf dem Gelände statt, 1965 die erste Weltausstellung des Verkehrs.

Im Schulhausbau setzte Bertsch Maßstäbe mit seinen Bauten, bei denen die Zweckbestimmung im Vordergrund stand. Meist befanden sich an seinen Schulen Werkstätten für praktische Tätigkeiten, wie z. B. eine kleine Schreinerei oder Küchengärten.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Bertschstraße
Beschluß 1925 Erstnennung
Plz 81673
Stadtbezirk 14. Berg am Laim
Stadtbezirksteil Josephsburg
Straßenlänge 0.097 km
Kategorie Personen Architekt  Baurat  
Person Bertsch Wilhelm (11.11.1865 [München] - 8.2.1916 [München])
Nation Deutschland
Lat/Lng 48.1291868 - 11.6339678
Wikipedia Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler