Münchner Straßenverzeichnis

   Berberstraße          

Berber Felix
Felix Berber
Bildrechte: Nicola Perscheid, FelixBerber, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Felix Berber, hervorragender Geiger,Professor a. d. Akademie d. Tonkunst; geb. 11.3.1871 zu Jena, gest. 2.11.193O zu München.

Quelle: Stadt München

Karl Heinrich Felix Berber (* 11. März 1871 in Jena; † 2. November 1930 in München) war ein deutscher Violinist.

Im Jahr 1904 wurde er zum ersten Mal als Lehrer für Violine an die Akademie der Tonkunst in München berufen. 1907 ging er als Nachfolger von Hugo Heermann an das Hoch'sche Konservatorium in Frankfurt am Main, wo er sein „Museumsquartett“ gründete. Im Jahr 1908 ging er schließlich als Nachfolger von Henri Marteau an das Konservatorium in Genf.

Nach einer Konzerttournee durch die USA war Berber seit 1913 wieder an der Münchener Musikhochschule. Seine Lehrtätigkeit wurde durch den Ersten Weltkrieg unterbrochen, an dem er als aktiver Offizier teilnahm. Zusammen mit seinen Akademie-Kollegen Valentin Härtl (Viola), Johannes Hegar (Violoncello) und Anton Huber (Violine) bildete er 1917 in München das „Berber-Quartett“. Im Jahr 1920 erhielt er einen Ruf als ordentlicher Professor an der Münchener Musikakademie.

Berber vereinigte in seinem musikalischen Schaffen sowohl die Eigenschaften eines virtuosen Solisten als auch die Fähigkeiten eines disziplinierten Kammermusikspielers, zusätzlich war er ein idealer Pädagoge. Er hatte noch zusammen mit Johannes Brahms musiziert und war ein Wegbereiter für Max Reger und Hans Pfitzner. So gab er am 25. September 1918 mit Pfitzner selbst am Klavier bei der Gründungsveranstaltung des „Hans-Pfitzner-Vereins“ die Uraufführung von dessen Sonate e-Moll (op. 27). Mit seinen Beethoven-, Brahms- und Reger-Zyklen sicherte er dem Münchener Musikleben seinen Ruf weit über die Grenzen Deutschlands.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Berberstraße
Plz 81927
Stadtbezirk 13. Bogenhausen
Stadtbezirksteil Englschalking
Straßenverlauf Verb. Str. zw. Pachmayrplatz u. Wimmerstraße (östl. Parallelstr. d.Beerstr.).
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Musiker  Geiger  Musik  
Person Berber Felix (11.3.1871 [Jena] - 2.11.1930 [München])
Grabstätte Waldfriedhof - Alter Teil - Sektion: 163 - Reihe: W - Nummer: 13
GND 116124741
Nation Deutschland
Lat/Lng 48.15156 - 11.6311316
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie Deutsche National Bibliothek

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler