Münchner Straßenverzeichnis

   Belastraße          

  Bela

Bildrechte: Petr Vilgus, Spisska Bela hlavni krizovatka, CC BY-SA 3.0

Bela, Stadt in der deutschen Sprachinsel der Zips. Die Stadt ist rein deutsch besiedelt wie das ganze südöstliche Vorland der hohen Tatra.

Quelle: Stadt München

Spišská Belá (deutsch Zipser Bela, ungarisch Szepesbéla) ist eine Stadt in der Ostslowakei im Tal der Poprad sieben Kilometer nördlich von Kežmarok.

Spišská Belá wurde 1263 zum ersten Mal schriftlich als Bela erwähnt und gliedert sich in die eigentliche Stadt Spišská Belá (Zipser Bela) sowie den am 1. Februar 1976 eingemeindeten Ort Strážky (deutsch Nehre), der südlich der Stadt liegt. Durch den Ort fließt der Beliansky potok (Belerbach), der kurz danach in den Poprad mündet.

Der Ort gehörte zur Bruderschaft der 24 königlichen Pfarren und dem Bund der 24 Zipser Städte. Durch die Verpfändung eines Teils der Städte kam es zu Polen und war später ein Teil der nur noch 16 Zipser Städte. Auch während der Verpfändung behielt die Stadt ihren Reichtum.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Belastraße
Straßenschlüssel 324
Plz 81377
Stadtbezirk 7. Sendling-Westpark
Stadtbezirksteil Am Waldfriedhof
Straßenverlauf Verb. Str. zw. Preßburger u. Raidinger Str, östl. der Netzegaustraße
Straßenlänge 0 km
Kategorie Geografie Stadt  
Nation Slowakei
Suchen Bela
Lat/Lng 48.1191693 - 11.5091903
Position Spišská_ elá - 49.186944 - 20.457222
Wikipedia

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler