Münchner Straßenverzeichnis

   Becherstraße          

Becher Johann Joachim
Johann Joachim Becher
Bildrechte: Gemeinfrei (Wikipedia 2018)

Johann Joachim Becher (* 6. Mai 1635 in Speyer; † Oktober 1682 in London)[1] war ein deutscher Gelehrter, Ökonom und Alchemist. Er gilt als der bei weitem bedeutendste unter den deutschen Merkantilisten.

Auf den Reisen des Universalgelehrten [18] und an seinen unterschiedlichsten Aufenthaltsorten entstanden eine Vielzahl von Büchern, die sein weites Interessenspektrum widerspiegeln; ein konstanter Schwerpunkt aber lag bei seinen chemisch-alchemistischen und ökonomischen Werken. Sein Entwurf einer numerisch repräsentierten Interlingua-Sprache[20] gilt als Vorläufer der modernen Idee einer maschinellen Übersetzung. Er beschrieb 1683 auch ein durch Wärme bewegtes Aufzugssystem für Uhren (fast) nach Art des Perpetuum mobile sowie ein weiteres System, das das Regenwasser vom Dach seines Hauses verwendete. Becher warb auch – hier wieder ganz praktisch – für die Einführung des Kartoffelanbaues in Deutschland.

Seine volkswirtschaftlichen Schriften werden von Eli F. Heckscher mit Adam Smiths Wealth of Nations verglichen: Bei Merkantilismus wie Liberalismus steht der Reichtum im Mittelpunkt des wirtschaftspolitischen Strebens; dem Merkantilismus geht es aber primär um eine Einheitsbildung gegenüber mittelalterlichem Partikularismen und Universalismus durch eine Stärkung der Staatsmacht (der damaligen Territorialherren).

Quelle: Wikipedia

Straßenname Becherstraße
Beschluß 1906 Erstnennung
Plz 80686
Stadtbezirk 25. Laim
Stadtbezirksteil St. Ulrich
Straßenlänge 0.131 km
Kategorie Personen Mediziner  Chemiker  Alchemist  Nationalökonom  
Person Becher Johann Joachim (6.5.1635 [Speyer] - 10.1682 [London])
Nation Deutschland
Lat/Lng 48.13158 - 11.50841
Wikipedia Wikipedia Deutsche Biografie

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler