Münchner Straßenverzeichnis

   Barer Straße          

  Bar-sur-Aube

Bildrechte: Die Schlacht bei Bar-sur-Aube - Wilhelm von Kobell (1817) - Bayerische Staatsgemäldesammlungen CC BY-SA 4.0

Die Schlacht bei Bar-sur-Aube fand am 27. Februar 1814 während des Winterfeldzuges der Befreiungskriege statt zwischen französischen Truppen und der Böhmischen Armee der Koalition, auf deren Seite an diesem Tage Truppen aus Russland, Österreich und Bayern in den Kampf eingriffen.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Bar-sur-Aube aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Barer Straße
Benennung 1826 Umbenennung
Plz 80333/80799
Stadtbezirk 3. Maxvorstadt | Königsplatz
3. Maxvorstadt | Universität 
Kategorie Krieg  Befreiungskrieg  Schlacht  
Suchen Bar-sur-Aube
Lat/Lng 48.1521472 - 11.5741535   
Geo
OrtBar-sur-Aube
NationFrankreich
Geo48.2330 - 4.7074
EntfernungLuftlinie von München 510 km   
59. Barerstraße. Beginnt an der Arcostraße unweit des englischen Kaffeehauses und zieht sich die Karlstraße kreuzend über den Karolinenplatz und die Briennerstraße, schneidet dann, an der Frontseite der beiden Pinakotheken vorüberführend, die Gabelsberger-, Theresien-, Heß-, Schelling- und Adalbertstraße und mündet in die Nordendstraße. Zur Erinnerung an das Treffen bei Bar sur Aube in Frankreich, 26. und 27. Februar 1814. Als nach der Schlacht von Brienne (s. Briennerstraße) die Verbündeten auf dem Wege nach Paris waren, suchte sie Napoleon bei dem Städtchen »Bar« an dem Aubeflusse **) aufzuhalten, jedoch ohne Erfolg. Die Bayern, welche unter Feldmarschall Wrede das V. Armeekorps der Verbündeten bildeten, zeichneten sich bei dieser Gelegenheit wiederholt durch ihre Tapferkeit aus. Sie wird seit 2. März 1826 auf Befehl des König Ludwig I. so genannt und hieß vom 21. November 1808 bis 1. Dezember 1812 je nach ihrer Entwickelung ,,Karolinenstraße« zu Ehren der zweiten Gemahlin König Maximilian I. — von der Karlstraße bis zum Karolinenplatz, »Wilhelminenstraße« zum Gedächtnis an die erste Gemahlin des Königs — vom Karolinenplatz bis zur Theresienstraße und »Sommerstraße« von der Theresienstraße bis zum Feldweg an der Türkenstraße. Hieran folgte die Gesammtbenennung ,·,Wilhelminenstraße«. An hervorragenden Gebäuden befinden sich in dieser Straße die alte und die neue Pinakothek. Erstere, Nr. 27, unter König Ludwig I. im Renaissancestiel von Klenze 1826—1836 erbaut, gehört zu den schönsten Bauwerken Münchens, letztere, Nr. 29, wurde aus Privatmitteln König Ludwigs I. im romanischen Stil 1846—1853 von Voit erbaut und ist an der Außenseite oben mit Fresken nach W. v. Kaulbach, ausgeführt von Nilson und Barth, geschmückt.

**) Vgl· Hr. Leher, Bayerlaiid 1891 S. 566.
Wikipedia Google Maps

Straßenbenennungen

Straße von Grund bis Grund
SommerstraßeErstnennungUmbenennung
Barer Straße1826Umbenennung
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Barer Straße 3Stattliches EckhausHirschberg Reinhold spätklassizistisch1860
Barer Straße 27Alte PinakothekDöllgast Hans, Klenze Leo vonKlassizistisch1826
Barer Straße 29Neue PinakothekBranca von1975
Barer Straße 33MietshausThomas Johann Neurenaissance1875
Barer Straße 37MietshausStützel Kilian Neurenaissance1876
Barer Straße 39MietshausStützel KilianNeurenaissance1876
Barer Straße 40Pinakothek der ModerneBraunfels Stephan1996
Barer Straße 43MietshausNeurenaissance1880
Barer Straße 45MietshausNeurenaissance
Barer Straße 46Mietshaus1865
Barer Straße 66Mietshausspätbiedermeierlich1860
Barer Straße 67Mietshausspätklassizistisch1860
Barer Straße 69MietshausWidmann Johann Backstein-Renaissance1884
StraßeNameArtJahrBild
Barer StraßeFranz Xaver GabelsbergerStandbild1890
Barer Straße 37Oskar Maria GrafGedenktafel1988
TitelStraßeStandortKünstlerJahrBild
Buscando la LuzBarer StraßeSkulpturenparkChillida Eduardo 1997
SynagogeBarer StraßeSzymansky Rolf 1963
Steinerner BaumBarer Straße 21Knappe Karl1968
Große BigaBarer Straße 27Außenanlage Alte PinakothekKoenig Fritz2000
MiracoloBarer Straße 27SkulpturenparkMarini Marino1960
NiobeBarer Straße 27Skulpturenpark PinakothekenGuerrini Lorenzo1974
Würfel-Skelett-SubtraktionBarer Straße 27Skulpturenpark PinakothekenLechner Alf1983
Trojanisches PferdBarer Straße 27Skulpturenpark PinakothekenWimmer Hans1978
Große zwei VBarer Straße 29SkulpturenparkKoenig Fritz1973
KontinenteBarer Straße 29 in der Brunnenanlage der Neuen PinakothekBrenninger Georg1984
Zweiteilige liegende FigurBarer Straße 29Skulpturenpark PinakothekenMoore Henry1969
StraßeNamevonbis
Barer Straße 37Graf Oskar Maria19191931

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Das Kurfürstliche München

Rechte Karrieren in München

Die Brüder Asam

Der Viktualienmarkt

Navigation

Social Media