Münchner Straßenverzeichnis

   Barbarastraße          

 Barbara Barbara
Barbara
Bildrechte: Peter Schmelzle, Schwaigern-barbara-altar, CC BY-SA 3.0

Name aus der Kirchengeschichte

Quelle: Stadt München

Barbara von Nikomedien (Barbara, von griechisch βάρβαρα, bárbara „die Fremde“) war eine christliche Jungfrau, Märtyrin des 3. Jahrhunderts. Der Überlieferung zufolge wurde sie von ihrem Vater enthauptet, weil sie sich weigerte, ihren christlichen Glauben und ihre jungfräuliche Hingabe an Gott aufzugeben. Barbara war der Überlieferung nach die Tochter des Dioscuros und lebte am Ende des 3. Jahrhunderts im kleinasiatischen Nikomedia (heute İzmit). Einer anderen Tradition zufolge lebte sie in Heliopolis (heute Baalbek im Libanon). Ihr Vater wird von den verschiedenen Versionen als König oder zumindest reicher Kaufmann oder als Angehöriger der kaiserlichen Leibgarde betrachtet. In den orthodoxen Kirchen und der römisch-katholischen Kirche wird Barbara als Heilige verehrt.

In vielen Tunneln und Bergwerken unter Tage gibt es Nischen oder Schreine mit Barbaraskulpturen.[14] In den Bergbau- und Steinindustriedörfern der Eifel war es Sitte, dass Bergleute und Steinmetze vor ihrem Bildnis die Grubenlampen als Weiheleuchten anzündeten, dort zählt die „hellig Frau“ zu den volkstümlichsten Heiligen.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Barbarastraße
Plz 80797
Stadtbezirk 9. Neuhausen-Nymphenburg
Stadtbezirksteil Oberwiesenfeld
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Heilige  
Person Barbara ( - )
Suchen Barbara
Lat/Lng 48.1604891 - 11.5561588
Wikipedia
StraßeNameArchitektBaustilJahr
BarbarastraßeKleinwohnungsanlage Barbarastraße

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler