Münchner Straßenverzeichnis

   Bajuwarenplatz          


Bildrechte: Rensi, Kipfenberg Burg 2009 (07), als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Siehe Bajuwarenstr.

Quelle: Stadt München

Bajuwaren (auch Baiuwaren) ist die ursprüngliche Namensform der Baiern, der Bevölkerung eines Mitte des 6. Jahrhunderts entstandenen Stammesherzogtums, das den Großteil Altbayerns, Österreichs und Südtirols umfasste. Unter der vom fränkischen Königshaus initiierten Herrschaft der Agilulfingerherzöge entwickelte sich aus einer sehr gemischten Bevölkerung das „Volk der Bajuwaren“. Erst zu dieser Zeit wuchs die spätrömische Bevölkerung (mit sehr vielfältigen älteren Wurzeln) und die zahlreichen neu dazugekommenen Elemente anderer Herkunft, darunter solche aus dem hunnischen und vor allem germanischen Raum, zu einem bajuwarischen Stammesvolk zusammen.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Bajuwarenplatz
Straßenschlüssel 226
Straßenverlauf Platz nordöstl. der Straße "Am Moosfeld" nordwestl. der Bajuwarenstraße
Straßenlänge 0 km
Kategorie Personen Volksstamm  

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler