Münchner Straßenverzeichnis

   Baierbrunner Straße          

  Baierbrunn

Bildrechte: Rufus46, Baierbrunn St. Peter u. Paul-1, CC BY-SA 4.0

Baierbrunn ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis München, die aus den Ortsteilen Baierbrunn und Buchenhain besteht. Baierbrunn liegt zwischen Schäftlarn und Pullach südlich von München am Isarhochufer und ist über die Isartalbahn, die von München nach Wolfratshausen führt und ehemals bis Bichl ging, an das Münchner S-Bahn-Netz (S7) angeschlossen.

Die Via Julia, die Römerstraße von Augsburg nach Salzburg, überquerte nördlich von Baierbrunn, vermutlich beim Georgenstein, die Isar. Erwähnt wird Baierbrunn erstmals 776 in einer Schenkungsurkunde an das Kloster Schäftlarn. Baierbrunn war bis 1803 eine geschlossene Hofmark des Klosters und wurde im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern 1818 eine selbständige politische Gemeinde. Der Ortsteil Buchenhain hatte seinen Ursprung in einem vor 1900 errichteten Gebäude, dem späteren Waldgasthof. Weitere vereinzelte Ansiedlungen erfolgten ab 1924. Eine zusammenhängende Siedlung wurde Buchenhain jedoch verstärkt nach dem Zweiten Weltkrieg.

Quelle: Wikipedia

Straßenname Baierbrunner Straße
Plz 81379
Stadtbezirk 19. Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln
Stadtbezirksteil Obersendling
Straßenlänge 0 km
Kategorie Geografie Ortschaft  
Nation Deutschland
Suchen Baierbrunn
Lat/Lng 48.09527 - 11.531477
Position Baierbrunn - 48.0204 - 11.4869
Wikipedia
StraßeNameArchitektBaustilJahr
Baierbrunner Straße 2MietshausNeurenaissance1902
Baierbrunner Straße 4Mietshausneubarock1900
Baierbrunner Straße 6MietshausLechleiter Alois Neurenaissance1901
Baierbrunner Straße 54Verwaltungs-HochhausMaurer Hans 1961

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler