Münchner Straßenverzeichnis

   Ahornstraße          

  Ahorn

Bildrechte:

Die Ahorne (Acer) bilden eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Rosskastaniengewächse (Hippocastanoideae) innerhalb der Familie der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae). Je nach Autor gibt es 110 bis 200 Ahorn-Arten. Sie sind in gemäßigten und tropischen Gebieten in Eurasien, Nordafrika, Zentral- und Nordamerika weit verbreitet. Viele Arten werden vielseitig genutzt.

Ahorn-Arten wachsen als meist sommergrüne oder seltener immergrüne Bäume oder Sträucher.

Die gegenständig an den Zweigen angeordneten Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Die meist einfache Blattspreite ist meist handförmig gelappt. Manche Arten besitzen unpaarig gefiederte Blattspreiten, mit drei oder fünf Blättchen, zum Beispiel der Eschen-Ahorn (Acer negundo). Es liegt eine handförmige Nervatur vor. Der Blattrand ist glatt oder gezähnt. Es sind keine Nebenblätter vorhanden. Das Laub vieler Arten besitzt eine intensive Herbstfärbung.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Ahorne aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

| | | |

Straßenname Ahornstraße
Benennung 19.9.1929 Erstnennung
Plz 81547
Stadtbezirk 18. Untergiesing - Harlaching | Neuharlaching | Siedlung Neuharlaching
Kategorie Baum  
Suchen Ahorn
Lat/Lng 48.09953 - 11.58068   
Straßenlänge 0.166 km
Benennung 19.9.1929 Erstnennung
Offiziell Die Bezeichnung der Strassen und Plätze entspricht der als Gartenstadt gebauten Siedlung.
Straßenverlauf Verb. Str. zw. Rotdornstrasse und Soyerhofstrasse (westl. Parallelste des Brunnenweges).
Bemerkung Siedlung Neuharlaching
DatumQuelleA
19.09.1929Strassenneubenennungen 1929
Beschluss des Stadtrates München vom 19.9.1929
DE-1992-STRA-35 Übersichten über Straßenbenennungen 1929 - 1939
Wikipedia Google Maps

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Ein g'schpinnerter Teifi - Karl Valentins letze Jahre

Kurfürst Max Emanuel - Bayern und Europa um 1700

Ludwig Schwanthalers Sinnende Nymphe

KulturGeschichtsPfad 25

Navigation

Social Media