Münchner Straßenverzeichnis

   Admiral-Scheer-Platz          

Carl Friedrich Heinrich Reinhard Scheer (* 30. September 1863 in Obernkirchen; † 26. November 1928 in Marktredwitz) war ein deutscher Admiral im Ersten Weltkrieg, der die Hochseeflotte in der Skagerrakschlacht, einer der größten Seeschlachten der Geschichte, kommandierte.

Im Mai führte er seine Flotte in die Seeschlacht am Skagerrak. Reinhard Scheer kommandierte die deutsche Hochseeflotte am 30. Mai 1916 von dem Linienschiff Friedrich der Große aus. Zu Beginn der Schlacht schien das Glück auf der Seite der Deutschen zu sein, weshalb Vizeadmiral Sir David Beatty, Befehlshaber des ersten Schlachtkreuzergeschwaders der Home Fleet, seinen berühmten Ausspruch äußerte: „Mit unseren verdammten Schiffen scheint heute etwas nicht in Ordnung zu sein.“ Trotz der deutschen Erfolge war das numerische Übergewicht der Royal Navy erdrückend, so dass Scheer sich gezwungen sah, seine Flotte in den Hafen zurückzubringen. Admiral John Jellicoe war jedoch daran gelegen, die Hochseeflotte noch vor Einbruch der Nacht zu stellen, da er einen U-Boot-Angriff fürchtete. Scheer war gezwungen, seine Schiffe in einem komplizierten Manöver (Gefechtskehrtwende) vor der Vernichtung zu retten, was ihm auch glänzend gelang. Die Briten hatten in dieser Schlacht die Gelegenheit verpasst, die Hochseeflotte auszuschalten und mussten gleichzeitig noch hohe Verluste einstecken.

| | | |

Straßenname Admiral-Scheer-Platz
Benennung 14.8.1930 Erstnennung - | 14.1.1947 Umbenennung
Stadtbezirk 9. Neuhausen-Nymphenburg | Neuhausen
Kategorie Militär  Admiral  
Suchen Carl Friedrich Heinrich Rei* 30. September 1863 in Obernkirchen; † 26. November 1928 in Marktredwit
Lat/Lng 48.14795 - 11.53292   
Person Scherr Reinhard
geboren 30.9.1863 [Obernkirchen]
gestorben 26.11.1928 [Marktredwitz]
Kategorie Militär  Admiral  
Nation Deutschland
Leben

Carl Friedrich Heinrich Reinhard Scheer (* 30. September 1863 in Obernkirchen; † 26. November 1928 in Marktredwitz) war ein deutscher Admiral im Ersten Weltkrieg, der die Hochseeflotte in der Skagerrakschlacht, einer der größten Seeschlachten der Geschichte, kommandierte.

Im Mai führte er seine Flotte in die Seeschlacht am Skagerrak. Reinhard Scheer kommandierte die deutsche Hochseeflotte am 30. Mai 1916 von dem Linienschiff Friedrich der Große aus. Zu Beginn der Schlacht schien das Glück auf der Seite der Deutschen zu sein, weshalb Vizeadmiral Sir David Beatty, Befehlshaber des ersten Schlachtkreuzergeschwaders der Home Fleet, seinen berühmten Ausspruch äußerte: „Mit unseren verdammten Schiffen scheint heute etwas nicht in Ordnung zu sein.“ Trotz der deutschen Erfolge war das numerische Übergewicht der Royal Navy erdrückend, so dass Scheer sich gezwungen sah, seine Flotte in den Hafen zurückzubringen. Admiral John Jellicoe war jedoch daran gelegen, die Hochseeflotte noch vor Einbruch der Nacht zu stellen, da er einen U-Boot-Angriff fürchtete. Scheer war gezwungen, seine Schiffe in einem komplizierten Manöver (Gefechtskehrtwende) vor der Vernichtung zu retten, was ihm auch glänzend gelang. Die Briten hatten in dieser Schlacht die Gelegenheit verpasst, die Hochseeflotte auszuschalten und mussten gleichzeitig noch hohe Verluste einstecken.

Wikipedia
DatumQuelleA
06.12.1928Straßenbenennungen 1928
Beschluß des Hauptausschusses
DE-1992-STRA-40-46 Straßenbenennungen 1928 - 0
Google Maps

Straßenbenennungen

Straße von Grund bis Grund
Admiral-Scheer-Platz14.8.1930Erstnennung14.1.1947Umbenennung
Posseltplatz1947Umbenennung

Straßen sind das Gedächtnis der Stadt



Fehler
Die Mariensäule in München

Die Asamkirche

Zeitschrift für  bayerische Landesgeschichte

Das Schicksal der Schäfflerin

Navigation

Social Media