Romantiker in Flammen - Der Glaspalast brennt

in der Reihe "Münchner Schatzhäuser"

11.02.2019    19:30 -21:00

Der Bau nach dem Vorbild des Londoner Kristallpalastes galt als Symbol des Fortschritts, begründete den Ruf Münchens als Messe- und Kongressstadt, hatte aber einen schlechten Start: Die „Allgemeine Deutsche Industrieausstellung“ von 1854, für die die Glas-Eisen-Konstruktion errichtet worden war, floppte. Denn kurz nach der Eröffnung brach die Cholera aus. Ähnlich dramatisch war das Ende: Als der Glaspalast 1931 während einer Ausstellung in Flammen aufging, verbrannten über 3.000 Kunstwerke, darunter neun Gemälde von Caspar David Friedrich.


Veranstalter Histonauten
Datum 11.02.2019
Uhrzeit 19:30 - 21:00
Stadtführer/in Klaus Reichold
Treffpunkt Zentrum St. Bonifaz, Karlstraße 34, München
Anfahrt U2/U8, Haltestelle Königsplatz
Anmeldung anmeldung@histonauten.de oder Tel. 089 / 260 23 208
Preis 15 €
Internet Romantiker in Flammen - Der Glaspalast brennt
Veranstaltungsart Vortrag


Histonauten

Thomas Endl
Kohlstraße 7
80469 München
Telefon: 089 62001630
Email: thomas.endl[at]histonauten.de
Internet: http://www.histonauten.de/


Weitere Veranstaltungen


Der Glaspalast in München

Vom Glaspalast zum Gaskessel

Der Münchner Glaspalast (1854-1931)

Zwischen Glaspalast und Maximilianeum

© 2017 Gerhard Willhalm, inc. All rights reserved.

Navigation

Social Media