Die Erinnerung bekommt einen Namen

Zeitgeschichtlicher Ortstermin und Lesung

09.11.2018    14:00 -15:30

Anlässlich des 80. Jahrestages der Pogromnacht vom 9. Nov. 1938 vermittelt der Ortstermin die Geschichte von Chaim Both, dem ersten nachgewiesenen Mordopfer der sog. „Reichskristall-Nacht" in München. Nachdem Reichspropagandaminister Goebbels im Alten Rathaus den „Volkszorn" beschworen hatte und „die Zeit für Aktionen gekommen" sah, zählten über die Erschießung von Chaim Both hinaus etwa 1000 in das KZ Dachau verschleppte „Aktionshäftlinge", verwüstete Wohnungen und 42 zerstörte, geplünderte Geschäfte zur brutalen Bilanz dieses Geschehens an der Lindwurmstraße 185.
In Kooperation mit der Initiative Historische Lernorte Sendling.


Veranstalter MVHS München Süd
Datum 09.11.2018
Uhrzeit 14:00 - 15:30
Stadtführer/in Leo Brux
Treffpunkt Sendligner Kulturschmiede, Daiserstr. 22
Anmeldung Restkarten vor Ort, auch mit MVHS-Card
Preis 6,00 Euro
Kursnummer H124713
Veranstaltungsart Führung


MVHS München Süd

Antonia Heigl
Albert-Roßhaupter-Straße 8
81369 München
Telefon: 089 74 74 85 20
Email: stadtbereich.sued@mvhs.de
Internet: http://www.mvhs.de


Weitere Veranstaltungen


Schalom München

Das Schicksal der jüdischen Rechtsanwälte in Bayern nach 1933

... verzogen, unbekannt wohin

Synagogen und jüdische Friedhöfe in München

© 2017 Gerhard Willhalm, inc. All rights reserved.

Navigation

Social Media