Kaiserliche Repräsentation: Karl Albrecht und das Porzellan

13.08.2017    11:00 -12:00

Drei Jahre vor seinem Tod erreichte der bayerische Kurfürst Karl Albrecht (1697–1745) sein großes Ziel: er wurde zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches gewählt und gekrönt. Er war damit der einzige Kaiser der Neuzeit, der nicht der Habsburger Familie angehörte. Zum sichtbaren Ausdruck seines Anspruches auf die Kaiserwürde ließ er in den Jahren zuvor die Münchner Residenz kaiserlich ausgestalten. Zur prachtvollen Ausstattung gehörten auch kostbar montierte Porzellane sowie ein komplett vergoldetes Porzellanservice, wie es die Welt noch nicht gesehen hat.


Veranstalter Bayerisches Nationalmuseum
Datum 13.08.2017
Uhrzeit 11:00 - 12:00
Stadtführer/in Dr. Katharina Hantschmann
Treffpunkt Bayerisches Nationalmuseum, Kassenraum
Anmeldung Keine Anmeldung erforderlich
Preis Eintrittspreis
Veranstaltungsart Museumsführung


Bayerisches Nationalmuseum

Prinzregentenstraße 1
80538 München
Telefon: 089 2112401
Internet: http://www.bayerisches-nationalmuseum.de


Weitere Veranstaltungen


Bayerisches Nationalmuseum

Meisterwerke des Jugendstils im Bayerischen Nationalmuseum München

Der Neubau des Bayerischen Nationalmuseums in München

Hundertfünfig Jahre Bayerisches Nationalmuseum

Navigation

Social Media