Skandale und Affären der Wittelsbacher Sinnesfreuden

21.03.2017    18:00 -19:30

Sinnesfreuden und Lebenslust standen im Hause Wittelsbachh och im Kurs,s elbstw enn diesg elegentlichz u Lastend er Staatsgeschäfteg ing. Weil ihm „schöne Frauen" mehr behagten als die Bruderkämpfe, verzichtete Herzog Sigismund auf die Mitregierung, zog sich in die Blutenburg zurück und lebte mit einer Bürgerlichen zusammen. Um das Erbe Bayerns zu sichern, hätte Kurfürst Karl Theodor ein Kind anerkannt, das nicht seins war, und Ludwig I. opferte für Lola Montez sogar den Thron.


Veranstalter MVHS
Datum 21.03.2017
Uhrzeit 18:00 - 19:30
Stadtführer/in Paul Gaedtke
Treffpunkt Volkshochschule · Albert-Roßhaupter-Str. 8
Anmeldung Restkarten vor Ort
Preis 5,00 €
Kursnummer E110689
Veranstaltungsart Vortrag
Stadtteil Sendling


MVHS

Kellerstraße 6
81667 München


Weitere Veranstaltungen


Spurensuche im Wittelsbacher Land

Die gemalte Wittelsbacher Genealogie der Fürstenkapelle zu Scheyern

Oberbayerisches Archiv - Band 101 - 1976

Bavaria Antiqua

Navigation

Social Media