Die Serbisch-Orthodoxe Kirchengemeinde in München

06.12.2011    18:00 -19:30

Die Serbisch-Orthodoxe Kirchengemeinde in München wurde 1946 gegründet. Zu ihren ersten Mitgliedern zählten frühere serbische Kriegsgefangene. Bis sie in Neuperlach mit dem Bau des Kirchenzentrums (1994) und der Kirche (1996) eine feste Bleibe fand, dienten angemietete Räumlichkeiten in Kirchen und Wohnungen als Orte für Gottesdienste, geistlichen Beistand und heimische Lebensformen. Heute betreut die Kirchengemeinde etwa 25 000 orthodoxe Serben im Stadtgebiet, viele von ihnen kamen als sogenannte Gastarbeiter schon vor über 40 Jahren nach München. Einer der Gemeindepfarrer stellt die breite religiöse und (inter)kulturelle Gemeindearbeit vor. Außerdem beinhaltet die Führung auch eine kurze Einführung in die Bedeutung der Ikonostase der Kirche.



Veranstalter MVHS München Mitte
Datum 06.12.2011
Uhrzeit 18:00 - 19:30
Stadtführer/in Erzpriester Branislav Cortanovacki
Treffpunkt Serbisch-Orthodoxe Gemeinde München-Perlach · Putzbrunner Str. 49
Anmeldung Anmeldung erforderlich - 15 Plätze
Preis kostenlos
Kursnummer CO 2060
Stadtteil 16


MVHS München Mitte

Einsteinstr. 28
81675 München
Telefon: 089 - 48006 6643
Internet: http://www.mvhs.de/fuehrungen-mitte


Weitere Veranstaltungen


Navigation

Social Media