Literatur

Volkskultur in München

Titel Volkskultur in München
Autor Laturell Volker D. 
Verlag Buchendorfer Verlag
Jahr 1997
Seiten 464
ISBN-10 3927984639
Kategorie Stadtgeschichten
Suchbegriff Brauchtum 

Aufsätze zu Brauchtum, Musikalische Volkskultur, Volkstanz, Trachten und Volkstheater in einer Millionenstadt

Die Volks(= Laien)kultur ist einerseits Basis und andererseits Gegenpol der professionellen Hochkultur. Sie umfaßt im musikalischen Bereich nicht nur die Volksmusik, sondern auch die Laienchöre und Amateurorchester, die Blaskapellen und die Posaunenchöre sowie die Volkstanzkreise. Aber auch die Trachten und das Brauchtum, die Volkstheater und Laienspielgruppen gehören ebenso zur Volkskultur wie das Alltagsleben überhaupt. Die Bedeutung der Volkskultur liegt in der aktiven musischen Betätigung der Menschen gegenüber dem passiven Kulturkonsum in weiten Bereichen der Hochkultur. Eine Besonderheit bietet in München dabei die große Vielfalt der städtisch-bürgerlichen und der ländlich-bäuerlichen Überlieferungen aus der fürstlichen Residenzstadt einerseits und der seit 1854 einverleibten unterschiedlichen Gemeinden andererseits.

Volker D. Laturell, seit 1979 Volkskulturpfleger der Stadt München, renommierter Heimatforscher und Autor mehrerer Bücher und zahlreicher Aufsätze in Zeitungen und Fachzeitschriften, hat in diesem Buch eine Auswahl seiner Aufsätze zum Thema »Volkskultur in München« zusammengefaßt, die einen guten Einblick in die Geschichte und die vielfältige Blüte der Volkskultur im heutigen München bieten.




Navigation

Social Media