Literatur

Seine schönste Münchnerin

München zur Zeit Ludwig I.

Titel Seine schönste Münchnerin
Untertitel München zur Zeit Ludwig I.
Autor Gluth Oskar 
Verlag Staackmann
Jahr 1936
Seiten 365
ISBN-10 3886751058
Kategorie Literatur
Personen König Ludwig I. 

Wieder ist München der Schauplatz, die Residenzstadt von Ludwig I., dem Freund der Künstler und Bewunderer schöner Frauen. Diesmal ruhr sein Auge mit Wohlgefallen auf der Jungfer Babett, die aber von einem anderen, einem Bürgerlichen geliebt wird. Das bringt Verwicklungen, und führt dahin, das Babetts Freund, einer von den ganz Temperamentsvollen, sogar zum Majestätsverbrecher wird. Aber die Babett kann's richten.

Der Roman ist voll dramatischer Spannung. Besonders aufregend, doch von Oskar Gluth mit Humor geschildert: die Szene, die sich ereignet. als das altmünchner Orginal, der Xaver Krenkel am 1. September 1839 mit seinen Pferden neben der Eisenbahn einherrast, die an jenem Tage zum erstenmal die Strecke München - Augsburg zurücklegt.



Navigation

Social Media