Literatur

Weiberheld und Weiberfeind

Ludwig Thoma und die Frauen

Titel Weiberheld und Weiberfeind
Untertitel Ludwig Thoma und die Frauen
Autor Schad Martha 
Verlag Buch&Media
Jahr 12/2016
Seiten 284
ISBN-10 3869068906
ISBN-13 978-3869068909
Personen Thoma Ludwig 
Straße Ludwig-Thoma-Straße 

Martha Schad schlägt in der etwas anderen Biografie über den Dichter Ludwig Thoma, ein neues Kapitel auf mit einem Ergebnis, das mehr als nur überrascht. 

Thoma, einer der bekanntesten Dichter unserer Zeit, hatte ein sehr gespaltenes Verhältnis zu Frauen: Als Kind rang er verzweifelt um die Aufmerksamkeit seiner Mutter, in seiner Junggesellenzeit sah er in Frauen »Objekte« für erotische Abenteuer. Voller Leidenschaft kämpfte er mit harten Bandagen um die große Liebe seines Lebens, um die verheiratete exotische Mariette de Rigardo. Am Ende musste er enttäuscht feststellen, dass die Beziehung zu Maidi Liebermann nicht zum erwünschten Glück führte. Schließlich kommt in dem Buch »Ludwig Thoma und die Frauen« auch noch der Thoma zum Vorschein, den die wenigsten kennen: ein Mann, der Politikerinnen, Pazifistinnen und Jüdinnen verschmähte und verspottete.



Navigation

Social Media