Literatur

Hans Leinberger

Titel Hans Leinberger
Autor Spitzlberger Georg Ott Toni Ott Toni Ott Toni 
Verlag Pannonia Verlag
Jahr 1982
Seiten 48
ISBN-10 3789701092
Kategorie Personen
Serie Pannonia
Personen Leinberger Hans 

Es gehört zu den sonderbarsten, aber wohl der menschlichen Psyche eigentümlichen Erscheinungen, daß ein bei den Zeitgenossen hervorragend gewürdigter schöpferischer Mensch nach wenigen Generationen oft vollständig aus dem Bewußtsein eines Volkes verschwindet. Dies ist freilich bei einem Bildschnitzer, der zu einer Zeit tiefgreifender Wandlungen am Ende der späten Gotik in Landshut gelebt hat, nicht ganz unbegreiflich. Nicht nur, daß der Wandel des künstlerischen Empfindens über das Alte nicht selten mit Geringschätzung hinwegging und neue Werke bevorzugte, Kriege und Zerstörungen taten ein Übriges, so daß nach dem Verlust schriftlicher Zeugnisse jegliches Wissen um diese Dinge und ihre Fertiger verlorenging. Da außerdem eine Kunstbetrachtung im heutigen Sinn sich erst sehr spät für das lange Zeit verpönte Mittelalter begeistern konnte, war es nicht verwunderlich, daß um die Mitte des vorigen Jahrhunderts, als der Freisinger Kunstprofessor Joachim Sighart mit Ergriffenheit dem geheimen Leben des Moosburger Altars nachspürte, niemand mehr von dessen Schöpfer eine Ahnung hatte.



Navigation

Social Media