Literatur

Kunsturteile des 19. Jahrhunderts

Zeugnisse, Manifeste, Kritiken zur Münchner Malerei

Titel Kunsturteile des 19. Jahrhunderts
Untertitel Zeugnisse, Manifeste, Kritiken zur Münchner Malerei
Autor Ebertshäuser Heidi Caroline 
Verlag Stiebner Verlag
Jahr 0
Seiten 192
ISBN-10 3765418641
Kategorie Kunstführer
Suchbegriff Kunst Malerei 

Im Gegensatz zum 18. kann das 19. Jahrhundert nicht mehr als einheitliche Kunstepoche gesehen werden. Vielmehr tritt ein tiefgreifender Wandel ein: In widersprüchlicher Weise wird Kunst als Religionsersatz, als erzieherische Kraft oder als einzige Verbindung zur Natur betrachtet. Gleichzeitig aber eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten individueller Entfaltung für die Künstler, verbunden mit weitreichenden Veränderungen innerhalb der Sozialstruktur. Der Hof wird als Auftraggeber von öffentlichen Institutionen und bürgerlichen Kunstvereinen abgelöst. Damit ist eine neue Form der Kunstkritik verbunden.

Ziel des vorliegenden Bandes ist es, anhand der weit verstreuten Quellen die Schwerpunkte des neuen Kunstverständnisses zu belegen und die Vielfalt der Meinungen zu dokumentieren. Zeitgenössische Kunstwissenschaftler kommen ebenso zu Wort wie die Künstler selbst. Aussagen von Kunstsammlern und Mäzenen werden mit in die Sammlung aufgenommen. Zeitungsartikel stehen neben wissenschaftlichen Aufsätzen, theoretische Betrachtungen neben persönlichen Briefen. Kurze Einführungen sind jedem Kapitel vorangestellt und tragen - zusammen mit den Abbildungen - dazu bei, die Dokumente in ihrem Stellenwert zu erkennen und richtig einzuordnen.




Stadtratswahl 2020
cor

Navigation

Social Media