Literatur

Löwenbräu

Von den Anfängen des Münchner Brauwesens bis zur Gegenwart

Titel Löwenbräu
Untertitel Von den Anfängen des Münchner Brauwesens bis zur Gegenwart
Autor Behringer Wolfgang 
Verlag Süddeutscher Verlag
Jahr 1991
Seiten 376
ISBN-10 3799164715
Kategorie Geschichte
Suchbegriff Löwenbräu Bier Löwenbräu-Keller 

Vorwort
Die Löwenbrauerei liegt in einer Stadt, in der man Bier trinken kann, aber nicht muß. Es gibt genügend Gelegenheit, gute Weine zu genießen, Bayern ist umgeben von weinproduzierenden Ländern. Im Mittelalter war auch München eine weintrinkende Stadt, doch seit der Einführung des Reinheitsgebots vor 500 Jahren hat sich dies gewandelt: Die gleichbleibend hohe Qualität hat dem Münchner Bier immer mehr Anhänger gewonnen, schließlich wurde >Münchner Bier< zu einem Markenartikel in der ganzen Welt. Innerhalb dieses traditionellen Münchner Brauwesens hat Löwenbräu seine Verankerung. Und seit langer Zeit nimmt es darin eine führende Rolle ein. Die vergleichende Imageanalyse< eines Münchner Hochschulinstituts (Professor Herrmanns) hat vor einigen Jahren durch Umfragen herausgefunden, daß unser Produkt voll den Erwartungen der Konsumenten entspreche und unverwechselbar im Geschmacksei. D äs ist natürlich für eine Brauerei schon ein recht gutes Ergebnis, doch noch mehr freuen wir uns, wenn es heißt: >Als Inbegriff der Berühmtheit kann der Löwenbräu angesehen werden. Die Ansicht, daß der Löwenbräu die berühmteste Braustätte ist (Assoziation: ein Bier, berühmt wie seine bayerische Heimat) kommt mehr als voll zur Geltung. <
Bier zu brauen zählt zu den Aufgaben einer Brauerei, Bücher zu produzieren dagegen nicht. A uch ein viele Jahrhunderte altes Unternehmen kommt nicht oft in die Situation, eine umfangreiche Geschichte des eigenen Werdegangs vorlegen zu können. Bei Löwenbräu war dies zuletzt in einer Dissertation von 1921 der Fall, also vor mehr als zwei Generationen. Bücher haben ihre Geschichte - auch dieses. Als vor Jahren ein Streit um das Gründungsdatum der Brauerei ausbrach, sah sich der Vorstand der Löwenbräu AG 1981 dazu veranlaßt, selbst eine kritische Überprüfung vornehmen zulassen. In Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv München, Herrn Archivdirektor Dr. Richard Bauer und Herrn Dr. Hel-muth Stahleder, wurde dafür ein Historiker gesucht, der sich in der Stadtgeschichte und mit den diffizilen mittelalterlichen Quellen gut aus kennt. Die Überprüfung, die damals schon von Dr. Wolf gang Behringer durchgeführt wurde, hat dann bestätigt, daß das in der Dissertation von 1921 ermittelte Gründungsdatum der Brauerei — 1383 — nicht den Tatsachen entspricht. Allerdings ist es durch seine langjährige Verwendung inzwischen selbst zum Bestandteil unserer Firmengeschichte geworden.



Revolutionszeitung
Revolutionszeitung

Navigation

Social Media