Literatur

Museum Brandhorst

Die Sammlung Udo und Anette Brandhorst

Titel Museum Brandhorst
Untertitel Die Sammlung Udo und Anette Brandhorst
Autor Schulz-Hoffmann Carla 
Verlag Prestel
Jahr 2009
Seiten 300
ISBN-10 3791342800
Kategorie Museumsführer
Suchbegriff Museum Brandhorst 

Es gibt kaum Museen, deren Ausstellungsräume so perfekt auf ihre Kunstwerke abgestimmt sind wie das neue Museum Brandhorst, das im Kunstareal München, nur wenige Schritte von der Pinakothek der Moderne entfernt, gebaut wurde. Mit der Eröffnung 2009 wird hier die hochkarätige Sammlung Brandhorst neue Akzente setzen, die einerseits mit Künstlern wie Sigmar Polke, Joseph Beuys, Bruce Nauman, Mario Merz oder Gerhard Richter ihren Schwerpunkt auf die Kunst des 20. Jahrhunderts legt, andererseits auf neueste Arbeiten von Künstlern wie Damien Hirst, Robert Gober oder Franz West. Durch die spezielle Innenraum-Konzeption können auch großdimensionierte Werke wie der Lepanto-Zyklus von Cy Twombly oder "The Last Supper" von Andy Warhol ideal in Szene gesetzt werden. Von außen überrascht der Museumsbau mit einer Optik, die durch tausende bunt glasierte Keramikstäbe die Fassade in sanfte Schwingungen zu versetzen scheint - ein Meisterstück der Berliner Architekten Sauerbruch und Hutton. Beide Aspekte des Museums, von der großartigen Kunst bis hin zur faszinierenden und ökologisch vorbildlichen Architektur werden in diesem Band eingehend betrachtet.

Prof. Dr. Carla Schulz-Hoffmann ist Stellvertretende Generaldirektorin der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und Leiterin der Pinakothek der Moderne, München.




Navigation

Social Media