Literatur

Das Maximilianeum in München

Studienstiftung - Bauwerk - Bayerisches Parlament

Titel Das Maximilianeum in München
Untertitel Studienstiftung - Bauwerk - Bayerisches Parlament
Autor Altmann Lothar Mülbe Wolf Ch von der 
Verlag Schnell & Steiner
Jahr 1993
Seiten 144
ISBN-10 3795408539
Kategorie Architektur
Suchbegriff Maximilianeum Studienstiftung Bayerisches Parlament 

Das Maximilianeum, seit 1949 Sitz des Bayerischen Parlaments, beherbergt eine traditionsreiche Studienstiftung, die König Maximilian II. von Bayern im Jahre 1852 in der Absicht gründete, hier die künftigen Führungskräfte für den Staatsdienst auszubilden.

Zur anschaulichen Unterweisung der Stipentaten, aber auch des gesamten Volkes veranlaßte Max II. die Einrichtung einer Historischen Gallerie im Maximilianeum. Dreißig Kolosalgemälde, ausgeführt überwiegend von zeitgenösischen Historienmalern der Münchner Akademie der Bildenden Künste, schildern den Fortgang der Weltgeschichte vom Sündenfall des ersten Menschenpaares bir zur Völkerschlacht bei Leipzig. Ausgestellt waren die Bilder in drie Sälen des ersten Obergeschossses im Westtrakt des Maximilianeums. Die Historische Gallerie wurde ergänzt durch das Bildprogramm des Treppenhauses, des heutigen Konferenz- und Lesezimmers und der Westfassade des Maximilianeums, sowie durch Büsten aus Carrara-Marmor.




Revolutionszeitung

Navigation

Social Media