Literatur

Kleine Geschichte Münchens

Titel Kleine Geschichte Münchens
Autor Wittner Ernst 
Verlag Richard Pflaum Verlag
Jahr 1959
Seiten 119
ISBN-10 B0000BPQY3
Kategorie Geschichte

VORWORT

Irn Wachsen und Werden unserer Stadt spiegeln sich wesentliche Züge der Entwicklung des bayerischen Staates. Zu einer Zeit, da die letzten bairischen Grenzmarken vom Stammlande getrennt werden, entsteht auf dem Boden der bairischen Kernlande aus einer unscheinbaren Mönchssiedelung eine neue Stadt, die sich bald zur Residenz und schließlich zur Landeszauptstadt des neuen wittelsbachischen Fürstenstaates aufschwinst. Ein mäcjtiges Ausgreifen ins Weite ist diesem, von seinen natürlichen Kolonisationsgebieten abgeriegelten Staate versagt. Erst als im Sturme der napoleonischen Zeit das alte Reich zerbricht, ist der Weg für eine neue Entfaltung frei. Es ist nicht mehr der Weg der Ostkolonisation, sondern ein Hineinwachsen in fränkisches und schwäbisches Stammesgebiet auf dem Boden des alten Reiches. München wird königliche Hauptstadt. Aus Baiern wird Bayern, keine bloße äußerlickeit: Das Bajuwarische dominiert auch im modernen Staate, aber es muß sich gar manches ändern, ein Vorgang, der gerade in der Hauptstadt am augenfälligsten in Erscheinung tritt. -

Der Verfasser der vorliegenden bescheidenen Arbeit möchte allen jenen danken, die am Zustandekommen dieser kleinen Stadtgeschichte beteiligt sind: vor allem Herrn Oberarchivrat Dr. Schattenhofer, dessen Veröffentlichungen im Münchener Jubiläumsjahr die Gesamtüberschau an zahlreichen Stellen mit neuen Forschungsergebnissen wesentlich bereicherten; der Monacensia-Abteilung der Münchener Stadtbibliothek, die das Auffinden der einschlägigen Literatur erleichterte; ebenso der Süddeutschen Lehrerbücherei, die ihre Bücherschätze in großzügiger Weise zur Verfügung stellte; ferner dem Münchener Stadtarchiv, dem Wittelsbacher Hausarchiv, dem Münchener Stadtmuseum, dem Bayerischen Nationalmuseum, den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und dem Bayerischen Landesamt für Denkmalspflege für die Beschaffung des Bildmaterials; der Maschinen- und Zahnradfabrik Carl Hurth, München, die die vorliegende kleine Geschichte Münchens in erster Auflage für ihre Werksangehörigen herausbrachte, Herrn Ludwig E. Hansen und Fräulein Lieselott Fichfel für die sorgfältige Lektoratsarbeit und die geschmackvolle Ausstattung des Büchleins, endlich aber auch dem Richard PfItizon Verlag, der es nun unternommen hat, das Büchlein in zweiter Auflage über den allgemeinen Buchhandel jedem Frecmde Münci.ens zugänglich zu machen.

München, den 1. August 1959 Ernst Wittner



Revolutionszeitung
Revolutionszeitung

Navigation

Social Media