Literatur

München - Hauptstadt der Bewegung

Bayerns Metropole und der Nationalsozialismus

Titel München - Hauptstadt der Bewegung
Untertitel Bayerns Metropole und der Nationalsozialismus
Autor Bauer Richard Hockerts Hans G. Schütz Brigitte 
Verlag Edition Minerva
Jahr 2002
Seiten 488
ISBN-10 3932353633
Kategorie Nationalsozialismus
Suchbegriff Hauptstadt der Bewegung Nazionalsozialismus Drittes Reich 

Vorwort

Hat es jemals den erfolgreichen Versuch gegeben, Geschichte, einen bestimmten Teil von ihr, zu vergraben, vollständig zu vergessen, ohne jeden Rückstand kompostieren zu lassen?
Man weiß es nicht. Wir kennen aber diverse Projekte der Verdrängung, aus ganz unterschiedlichen Epochen übrigens, die kläglich gescheitert sind.

eMünchen widmet sich, gemessen an vergleichbaren Städten, recht spät einer Aufgabe, der so richtig noch niemand ntronnen ist: der Erinnerung. Radikal, aber ohne Polemik sollte die Einstellung sein, die zu diesem Band geführt hat. Er- dokumentiert das Thema München - Hauptstadt der Bewegung auf verschiedenen Ebenen. Allgemeine historische Aufsätze zur Ausgangslage vor dem Ersten Weltkrieg bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges schreiten das lallze historische Spektrum ab. Daneben präzisieren kurze Einführungen bestimmte Aspekte, die für die Entstehung und Auswirkungen des Nationalsozialismus in München bezeichnend waren. Ihnen folgen jeweils objektbezogene Informationen. Sie spiegeln die hinterlassene Welt der Bilder und Zeugnisse, mit der wir uns immer noch schwer tun. Das was übrig blieb, ist in alle Welt verstreut, vielfach noch versteckt, ist oft unzugänglich in privater Hand und nur selten in öffentlichen Sammlungen vertreten. Nicht zuletzt mit dieser Veröffentlichung historischer Relikte wollen wir zur Versachlichung unserer Geschichtsbetrachtung beitragen. Außerdem enthält der Band eine Anzahl lexikalischer Kurzinformationen zu thematischen Einheiten, die als zusätzliche Sammlung von Basisdaten gedacht sind. Der doppelte Charakter des Bandes, Aufsatzsammlung und Inventar in einem, entspricht unserem Versuch, ein überaus heikles Geschichtskapitel zu rekonstruieren und nach dem gegenwärtigen Erkenntnisstand zu interpretieren.

Wolfgang Till Münchner Stadtmuseum




Revolutionszeitung

Navigation

Social Media